Advertisement

Die individuelle Ebene des Organisierens: Ursachenkarten und Attributionsprozesse

  • Peter Schettgen
Chapter
  • 42 Downloads

Zusammenfassung

Die aus der Diskussion im ersten Kapitel abgeleitete Forderung an die Führungsforschung lautet, auf der individuellen Analyseebene von Führungsprozessen in stärkerem Ausmaß als bisher eine phänomenologische Orientierung, Vorgänge der sozial-kognitiven Informationsverarbeitung sowie attributionstheoretische Überlegungen zu berücksichtigen. WEICKs (1985) Konzept der Ursachenkarte erscheint in besonderer Weise geeignet, diesem Postulat durch Integration sozialpsychologischen Wissens gerecht zu werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Peter Schettgen

There are no affiliations available

Personalised recommendations