Advertisement

Genetische Problemrepräsentation

  • Christian Bierwirth

Zusammenfassung

In diesem Abschnitt wird das zentrale Problem behandelt, wie die Lösungen einer kombinatorischen Optimierungsaufgabe genetisch repräsentiert werden sollten, um Genetischen Algorithmen eine möglichst effiziente Kodierungsstruktur zur genotypischen Kooperation zu geben. Sofern die Nebenbedingungen eines kombinatorischen Problems komplexerer Art sind als z. B. die der Aufgabe (11), treten unerwartete Schwierigkeiten in der Behandlung des Problems durch den GA auf. So führt im allgemeinen die binäre Problemrepräsentation während der Reproduktionsphase (siehe Abbildung 5 in Abschnitt 3.1.1) zu neuen Lösungen, die bzgl. der Nebenbedingungen unzulässig sind. Für diesen Effekt zeichnet insbesondere die Crossover Operation verantwortlich; im nächsten Abschnitt wird dies am Beispiel des TSP verdeutlicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Christian Bierwirth

There are no affiliations available

Personalised recommendations