Advertisement

Rapides Wachstum als Destabilisierungsfaktor

  • Mancur OlsonJr.
Part of the Probleme der Politik book series (2809)

Zusammenfassung

Viele Autoren — angesehene Wissenschaftler wie auch führende Vertreter des politischen Lebens — haben stillschweigend angenommen oder ausdrücklich argumentiert, wirtschaftliches Wachstum führe zu politischer Stabilität, möglicherweise sogar zu friedlicher Demokratie. Ihre Argumentation geht dahin, daß »wirtschaftliche Entwicklung einer der Schlüssel zu Stabilität und Frieden in der Welt ist« 1, daß »ein Zustand sozialer Not und Instabilität einen Nährboden für den Kommunismus abgibt« 2 und daß wirtschaftlicher Fortschritt »als Bollwerk gegen den internationalen Kommunismus dient« 3. Hannah Arendt schreibt in ihrem zu Recht berühmten Buch über die Revolution die gewalttätigsten Formen des revolutionären Extremismus hauptsächlich der Armut zu 4.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    G. S. McClellan (Hrsg.): U. S. Foreign Aid (The Reference Shelf, Bd. XXIX, Nr. 5, New York 1957, S. 90, zitiert aus einer Rede, die E. R. Black als Präsident der Weltbank gehalten hat.Google Scholar
  2. 4.
    H. Arendt, On Revolution, New York 1963, S. 15, 54–57, 61–63, 66–69, 74–76, 80–85, 87, 105–108, 135, 181, 224, 249.Google Scholar
  3. 7.
    M. Millikan and D. Blackmer (Hrsg.): The Emerging Nations, Boston 1962, S. 142–145; und A. Shonfield: The Attack on World Poverty, New York 1960, S. 3–14.Google Scholar
  4. 8.
    M. Millikan and W. M. Rostow, A Proposal: Key to an Effective Foreign Policy, New York 1957, S. 19–23. Siehe dazu die Kritik dieses Buches (speziell Seite 6) in Edward C. Banfields American Foreign Aid Doctrines ( Washington, D. C., 1963 ).Google Scholar
  5. 9.
    E. Hoffer: The True Believer: Thoughts on the Nature of Mass Movements, New York 1951), S. 17 et passim. Siehe dazu W. Kornhauser: The Politics of Mass Society, Glencoe, Ill., 1959, besonders S. 14/15; S. M. Lipset, Political Man, Garden City, N. Y. 1960.Google Scholar
  6. 10.
    M. Beer: A History of British Socialism, London 1940, S. 153/154.Google Scholar
  7. 11.
    Siehe W. Galenson: The Danish System of Labor Relations, Cambridge, Mass., 1952; und »Scandinavia«, in: Comparative Labor Movements, Galenson (Hrsg., New York 1952, besonders S. 105–120. Siehe ebenfalls Lipset, Political Man, a. a. O., S. 68–72.Google Scholar
  8. 20.
    Als Beispiel siehe: J. U. Nef, »The Progress of Technology and the Growth of Large Scale Industry in Great Britain, 1540–1640«, und »Prices and Industrial Capitalism in France and England, 1540–1640«, in Essays in Economic History, hrsg. von E. M. Carus-Wilson ( London: Edward Arnold Ltd., 1954 ), I, S. 88–134.Google Scholar
  9. 21.
    Siehe: J. L. Hammond, »The Industrial Revolution and Discontent«, Economic History Review, II (Januar 1930), S. 215–228, und G. D. H. Cole, A Short History of the British Working Class Movement, 1787–1947, London 1948, S. 121–151.CrossRefGoogle Scholar
  10. 23.
    W. W. Rostow, The Stages of Economic Growth, Cambridge 1960, S. 38, 66/67, 93–105, und A. Gerschenkron: Economic Backwardness in Historical Perspective, Cambridge 1962, S. 5–30.Google Scholar
  11. 25.
    B. F. Hoselitz und M. Weiner, »Economic Development and Political Stability in India«, Dissent, VIII (Frühjahr 1961 ), S. 172–179. Zu einer allgemeinen, theoretischen Behandlung des Verhältnisses zwischen wirtschaftlichem und politischem Wandel, unter besonderer Berücksichtigung Indiens, siehe Ch. Wolf, Foreign Aid: Theory and Practice in Southern Asia, Princeton 1960. Für die wertvollen Hinweise, dieses Thema betreffend, bin ich Mr. Wolf zu Dank verpflichtet.Google Scholar
  12. 27.
    Italien betreffend, siehe: Robert Neville, »Catholic — Yet Communist — Why?«, New York Times Magazine (2. Juni 1963 ), S. 61.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH Opladen 1973

Authors and Affiliations

  • Mancur OlsonJr.

There are no affiliations available

Personalised recommendations