Advertisement

Anzeige- und Lichtleitsysteme

  • Erwin Böhmer

Zusammenfassung

Oszilloskop- und Bildröhren gehören zur Gruppe der Elektronenstrahlröhren, auch Katodenstrahlröhren genannt (engl, cathode ray tube, CRT). Sie sind Hochvakuumröhren, im wesentlichen bestehend aus einer geheizten Katode, einem Fokussierungs- und Ablenksystem sowie einem Leuchtschirm, der beim Aufprall von Elektronen Licht aussendet. Man unterscheidet dabei die Fluoreszenz (unverzögerte Licht-ab Strahlung) von der Phosphoreszenz (verzögerte Licht ab Strahlung). Die Art des Leuchtens, insbesondere die spektrale Zusammensetzung des Lichtes, ist abhängig von dem jeweiligen Leuchtstoff, mit dem der Leucht schirm beschichtet ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [5–1]
    Rint, C.: Handbuch für Hochfrequenz- und Elektrotechniker, Band 4, Hüthig-Verlag, Heidelberg 1984.Google Scholar
  2. [5–2]
    AEG-Telefunken: Telefunken-Laborbuch, Band 6, Berlin/Frankfurt 1980Google Scholar
  3. [5–3]
    VALVO GmbH: Anzeigeröhren ZM 1550/ZM 1551, VALVO-Brief, März 1978.Google Scholar
  4. [5–4]
    Bylander, E. G.: Elektronische Anzeigen, Oldenbourg-Verlag, München 1982.Google Scholar
  5. [5–5]
    Knoll, P. M.: Displays, Hüthig-Verlag, Heidelberg 1986.Google Scholar
  6. [5–6]
    Fischbach, J. U., u. a.: Optoelektronik, Lexika-Verlag, 2. Auflage, Grafenau 1982.Google Scholar
  7. [5–7]
    Pfaender, H. G.: Schott-Glas-Lexikon, Moderne Verlags GmbH, München 1980.Google Scholar
  8. [5–8]
    Allan, W. B.: Fibre Optics, Theory and Practice, Plenum Press, London and New York 1973.Google Scholar
  9. [5–9]
    Naumann, H. und Schröder, G.: Bauelemente der Optik, Carl Hanser Verlag, 5. Auflage, München 1987.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1989

Authors and Affiliations

  • Erwin Böhmer

There are no affiliations available

Personalised recommendations