Advertisement

Theorie sozialer Systeme (Luhmann)

  • Annette Treibel
Chapter
  • 208 Downloads
Part of the Universitätstaschenbücher book series (2809, volume 3)

Zusammenfassung

Zur Hoch-Zeit der westdeutschen Studentenbewegung, im April 1968, fand in Frankfurt am Main der 16. Deutsche Soziologentag statt. Sein Generalthema spiegelte die gesellschaftspolitischen und -theoretischen Diskussionen der damaligen Zeit wider: „Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft?“ Anhänger der verschiedenen Richtungen, die sich nach 1945 in der westdeutschen Soziologie etabliert hatten (siehe Bd. 2, Lektion XI), trafen aufeinander. In der Eröffnungsveranstaltung und den Plenarveranstaltungen — den bis heute renommierten und öffentlichkeitswirksamen Teilen der Soziologentage — sprachen u.a. der damals 39jährige und designierte Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Ralf Dahrendorf, und sein Vorgänger, der 65jährige Theodor W. Adorno.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Informationsteil

Primärliteratur

  1. Luhmann, Niklas: Soziologische Aufklärung. Bd. 1. Opladen 1970.Google Scholar
  2. — Soziologische Aufklärung. Bd. 2. Aufsätze zur Theorie der Gesellschaft. Opladen 1975.Google Scholar
  3. — Soziologische Aufklärung. Bd. 3. Soziales System, Gesellschaft, Organisation. Opladen 1981.Google Scholar
  4. — Soziologische Aufklärung. Bd. 4. Beiträge zur funktionalen Differenzierung der Gesellschaft. Opladen 1987.Google Scholar
  5. — Soziologische Aufklärung. Bd. 5. Konstruktivistische Perspektiven. Opladen 1990.Google Scholar
  6. — Soziologische Aufklärung. Bd. 6. Die Soziologie und der Mensch. Opladen 1995.Google Scholar
  7. — Funktionen und Folgen formaler Organisation. Berlin 1964.Google Scholar
  8. — Legitimation durch Verfahren. Frankfurt/M. 1983 (Erstausgabe Neuwied/Berlin 1969).Google Scholar
  9. — Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Frankfurt/M. 1984 (TB-Ausgabe 1988).Google Scholar
  10. — Ökologische Kommunikation. Kann die moderne Gesellschaft sich auf ökologische Gefährdungen einstellen? Opladen 1986.Google Scholar
  11. — Beobachtungen der Moderne. Opladen 1992.Google Scholar
  12. — Universität als Milieu. Bielefeld 1992.Google Scholar
  13. — Die Wissenschaft der Gesellschaft. Frankfurt/M. 1992.Google Scholar
  14. — Die Wirtschaft der Gesellschaft. Frankfurt/M. 1994.Google Scholar
  15. — Politische Planung. Aufsätze zur Soziologie von Politik und Verwaltung. Opladen 1994 (4. Aufl.).Google Scholar
  16. — Das Recht der Gesellschaft. Frankfurt/M. 1995.Google Scholar
  17. — Gesellschaftsstruktur und Semantik. Studien zur Wissenssoziologie der modernen Gesellschaft. Bd. 4. Frankfurt/M. 1997.Google Scholar
  18. — Die Realität der Massenmedien. Wiesbaden 1996.Google Scholar
  19. — /Jürgen Habermas: Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie — Was leistet die Systemforschung? Frankfurt/M. 1971.Google Scholar

Aufsätze

  1. — Soziologische Aufklärung (Antrittsvorlesung Münster 1967). In: Soziologische Aufklärung. Bd. 1, 1970, S. 66-91 (1970a).Google Scholar
  2. — Die Praxis der Theorie. In: Soziologische Aufklärung. Bd. 1, 1970, S.253-267 (1970b).Google Scholar
  3. — Soziologie als Theorie sozialer Systeme. In: Soziologische Aufklärung. Bd. 1, 1970, S. 113-136 (1970c).Google Scholar
  4. — Moderne Systemtheorien als Form gesamtgesellschaftlicher Analyse (Vortrag auf dem 16. Deutschen Soziologentag 1968 in Frankfurt). In: Habermas/Luhmann, 1971, S. 7-24 (1971a).Google Scholar
  5. — Sinn als Grundbegriff der Soziologie. In: Habermas/Luhmann, 1971, S.25-100 (1971b).Google Scholar
  6. — Interaktion, Organisation, Gesellschaft. Anwendungen der Systemtheorie. In: Soziologische Aufklärung. Bd. 2, 1975, S. 9-20.Google Scholar
  7. — Archimedes und wir. Interviews. Hg. von Dirk Baecker und Georg Stanitzek. Berlin (1987a).Google Scholar
  8. — Zwischen Gesellschaft und Organisation. Zur Situation der Universitäten. In: Soziologische Aufklärung. Bd. 4, 1987, S. 202-211 (1987b).Google Scholar
  9. — Soziologie für unsere Zeit — seit Max Weber. Methodenbewußtsein und Grenzerfahrung einer Wissenschaft. In: Martin Meyer (Hg.): Wo wir stehen. Dreißig Beiträge zur Kultur der Moderne. München/Zürich 1988, S. 53-59.Google Scholar
  10. — Sozialsystem Familie. In: Soziologische Aufklärung. Bd. 5, 1990, S. 196-217.Google Scholar
  11. — Kontingenz als Eigenwert der modernen Gesellschaft. In: ders.: Beobachtungen der Moderne. Opladen 1992, S. 93-128 (1992a).Google Scholar
  12. — Die Selbstbeobachtung des Systems. Ein Gespräch mit dem Soziologen Niklas Luhmann. Von Ingeborg Breuer. In: Frankfurter Rundschau vom 5.12.1992 (1992b).Google Scholar
  13. — Copierte Existenz und Karriere. Zur Herstellung von Individualität. In: Ulrich Beck/Elisabeth Beck-Gernsheim (Hg.): Riskante Freiheiten. Frankfurt/M. 1994, S. 191-200.Google Scholar
  14. — Jenseits von Barbarei. In: Max Miller/Hans-Georg Soeffner (Hg.): Modernität und Barbarei. Soziologische Zeitdiagnose am Ende des 20. Jahrhunderts. Frankfurt/M. 1996, S. 219-230.Google Scholar

Weitere Literatur und Sekundärliteratur

  1. Alexander, Jeffrey C.: Theoretical Logic in Sociology. 4 Bde. Berkeley et al. 1982, 1983.Google Scholar
  2. — Soziale Differenzierung und kultureller Wandel. Essays zur neofunktionalistischen Gesellschaftstheorie. Frankfurt/M.; New York 1993.Google Scholar
  3. — Fin-de-siècle Social Theory: Relativism, Reduction and the Problem of Reason. London 1995.Google Scholar
  4. Alexander, Jeffrey et al. (eds.): The Micro-Macro-Link. Berkeley et al. 1987.Google Scholar
  5. Dammann, Klaus u.a. (Hg.): Die Verwaltung des politischen Systems. Neuere systemtheoretische Zugriffe auf ein altes Thema. Mit einem Gesamtverzeichnis der Veröffentlichungen Niklas Luhmanns 1958–1992 (Niklas Luhmann zum 65. Geburtstag). Opladen 1994.Google Scholar
  6. Fuchs, Peter: Niklas Luhmann — beobachtet. Eine Einführung in die Systemtheorie. Opladen 1992.Google Scholar
  7. Haferkamp, Hans: Autopoietisches soziales System oder konstruktives soziales Handeln? Zur Ankunft der Handlungstheorie und zur Abweisung empirischer Forschung in Niklas Luhmanns Systemtheorie. In: Haferkamp/Schmid, 1987, S. 51-88.Google Scholar
  8. Haferkamp, Hans/Michael Schmid (Hg.): Sinn, Kommunikation und soziale Differenzierung: Beiträge zu Luhmanns Theorie sozialer Systeme. Frankfurt/M. 1987.Google Scholar
  9. Joas, Hans: Jenseits des Funktionalismus. Perspektiven einer nicht-funktionalistischen Gesellschaftstheorie. In: Hansgünther Meyer (Hg.): Soziologen-Tag Leipzig 1991. Soziologie in Deutschland und die Transformation großer gesellschaftlicher Systeme. Berlin 1992, S. 95-109.Google Scholar
  10. Kiss, Gabor: Grundzüge und Entwicklung der Luhmannschen Systemtheorie. Stuttgart 1990 (2., neu bearb. Aufl.).Google Scholar
  11. Kneer, Georg/Armin Nassehi: Niklas Luhmanns Theorie sozialer Systeme. Eine Einführung. München 1993.Google Scholar
  12. Krawietz, Werner/Michael Nelker (Hg.): Kritik der Theorie sozialer Systeme. Auseinandersetzungen mit Luhmanns Hauptwerk. Frankfurt/M. 1993.Google Scholar
  13. Münch, Richard: Theorie des Handelns. Zur Rekonstruktion der Beiträge von Talcott Parsons, Emile Durkheim und Max Weber. Frankfurt/M. 1982.Google Scholar
  14. — Die Struktur der Moderne. Grundmuster und differentielle Gestaltung des institutionellen Aufbaus der modernen Gesellschaften. Frankfurt/M. 1984 (TB-Ausgabe 1992).Google Scholar
  15. — Dialektik der Kommunikationsgesellschaft. Frankfurt/M. 1991.Google Scholar
  16. — Elemente einer Theorie der Integration moderner Gesellschaften. Eine Bestandsaufnahme. In: Berliner Journal für Soziologie, Jg. 5, 1995, S. 5-24.Google Scholar
  17. Reese-Schäfer, Walter: Niklas Luhmann zur Einführung. Hamburg 1992.Google Scholar
  18. Scherr, Albert: Niklas Luhmann — Konturen der Theorie autopoietischer sozialer Systeme. In: Bernhard Schäfers (Hg.): Soziologie in Deutschland. Entwicklung — Institutionalisierung und Berufsfelder — Theoretische Kontroversen. Opladen 1995, S. 145-158.Google Scholar
  19. Willke, Helmut: Systemtheorie. Eine Einführung in die Grundprobleme der Theorie sozialer Systeme. Stuttgart/New York 1991.Google Scholar
  20. Zeleny, Milan (ed.): Autopoiesis. A Theory of Living Organization. New York 1981.Google Scholar
  21. Soziale Systeme. Zeitschrift für soziologische Theorie. Opladen (1. Jahrg. 1995).Google Scholar
  22. Theory, Culture & Society. Vol. 11, No. 2, May 1994: Special Section on Niklas Luhmann.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1997

Authors and Affiliations

  • Annette Treibel

There are no affiliations available

Personalised recommendations