Advertisement

Programmieren im Grossen

  • Manfred Nagl
Chapter

Zusammenfassung

Methoden, Werkzeuge und Organisationsformen des Software-Engineering sind nötig für die Abwicklung großer Softwareprojekte. Erinnern wir uns an die Grundbegriffe: Nach der Problemanalyse folgt der Entwurf. Grundlage hierfür ist das Ergebnis der Problemanalyse, die Anforderungsdefinition. Während des Entwurfs wird ein Modell des Gesamtsystems erstellt. Hierzu ist dieses in überschaubare Einheiten festgelegter Funktion (Moduln) zu zerlegen, und deren Querbezüge sind festzulegen. Dabei stellt jeder Modul nach außen Resourcen zur Verfügung (Export). Diese werden später durch die Implementierung des Moduls realisiert, allerdings im allgemeinen unter Verwendung der Resourcen anderer Moduln (Import). Das Ergebnis dieser Phase des Software-Lebenszyklus ist die Spezifikation. Die Implementierung der einzelnen Moduln wird i.a. erst danach angegangen. Die Gestalt der Spezifikation hängt sehr stark von der Art des Modulkonzepts ab, das für den Entwurf verwendet wurde, d.h. von den verschiedenen Modularten bzw. von den verschiedenen Beziehungen zwischen Moduln, die wir annehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1982

Authors and Affiliations

  • Manfred Nagl

There are no affiliations available

Personalised recommendations