Advertisement

Zusammenfassung

Ehe und Familie sind nicht nur demographische Ereignisse, die sich nach Heiratsalter, Ehedauer, Geburtenzahl, Scheidungsrate usw. statistisch erfassen lassen; in ihnen begegnen wir zugleich sozialen Lebensformen, wobei der Plural verdeutlichen will: Variationen über ein Thema, das in all seinen Erscheinungsbildern zugleich auch immer gesellschaftlichen Bewertungen und moralischen Urteilen unterliegt. Die Annäherung an den Gegenstandsbereich durch eine sozialwissenschaftliche Fachdisziplin wird deshalb oft zu einer Begegnung mit Ge- und Verbotstafeln, die Zonen der alleinigen Zuständigkeit je nach Weltanschauung oder wissenschaftlichem Standort markieren sollen. Den Bewertungen und Erkenntnissen fügen sich manchmal unsere eigenen Erfahrungen mehr oder minder nahtlos ein, beginnt doch in aller Regel unsere Biographie mit der Familie, sei diese nun vollständig oder unvollständig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1982

Authors and Affiliations

  • Claus Mühlfeld

There are no affiliations available

Personalised recommendations