Advertisement

Die innere Geometrie von Flächen

  • Manfredo P. do Carmo
Part of the Vieweg Studium Aufbaukurs Mathematik book series (VSAM)

Zusammenfassung

In Kapitel 2 haben wir die erste Fundamentalform einer Fläche S eingeführt und gezeigt, wie man sie benutzen kann, um einfache metrische Größen auf S zu berechnen (Länge, Winkel, Flächeninhalt usw.). Wichtig dabei ist, daß solche Rechnungen durchgeführt werden können, ohne die Fläche zu „verlassen“, sobald die erste Fundamentalform bekannt ist. Deshalb nennt man diese Größen innere Größen der Fläche S.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Dieses Beispiel benutzt die Ergebnisse über Regelflächen aus Abschnitt 3.5.Google Scholar
  2. 1).
    Akzeptiert man die Richtigkeit dieser Behauptung, so kann man bereits jetzt zu den Anwendungen 2 und 6 unten übergehen.Google Scholar
  3. 1).
    Diese Anwendung benutzt die Ergebnisse aus Abschnitt 3.4. Wenn man sie übergeht, sollte man auch die Übungen 6–9 dieses Abschnitts auslassen.Google Scholar
  4. 1).
    Dieser Abschnitt kann beim ersten Lesen übergangen werden.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1983

Authors and Affiliations

  • Manfredo P. do Carmo

There are no affiliations available

Personalised recommendations