Advertisement

Berufliche Bildung bei technischen und arbeitsorganisatorischen Veränderungen

  • Alfred Heese
Chapter
Part of the IADM-Mitteilungen book series (IADM, volume 2)

Zusammenfassung

Der Berufsbildungsbericht 1989 der Bundesregierung steht unter der programmatischen Überschrift “Berufliche Bildung: Standortfaktor Qualifikation”. Diese Formulierung spricht den hohen Rang der Berufsbildung als Produktionsfaktor an. Der internationale Wettbewerb unter der Flagge “Europa 92” unterstreicht dies noch. “Den Wettbewerbsfaktoren Qualität, Intelligenz und Differenzierung von Gütern und Dienstleistungen sowie der Innovationfähigkeit kommt eine wachsende Bedeutung zu.” (Berufsbildungsbericht 1989)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Landesinstitut Sozialforschungsstelle, Dortmund: Europäischer Binnenmarkt und berufliche QualifikationGoogle Scholar
  2. Naschold, F., Berlin: Organisationsentwicklung und technische InnovationGoogle Scholar
  3. Picot, A., München: Maßnahmen und Auswirkungen personeller Umstrukturierungen im Unternehmen, Schmalenbach-Tagung 1989Google Scholar
  4. Reppel, R., Dortmund: Integriertes Qualifizierungskonzept ContiglüheGoogle Scholar
  5. Sonderforschungsprogramm Universität Bochum: Neue Informationstechnologien und flexible ArbeitsgestaltungGoogle Scholar
  6. Universität Bochum: Entwicklung und Bewertung von CIM-Systemen auf Basis teilautonomer flexibler FertigungsstrukturenGoogle Scholar
  7. Wirtschaftsvereinigung Stahl, Düsseldorf: Szenario 2000Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Alfred Heese
    • 1
  1. 1.Hoesch AGDortmundDeutschland

Personalised recommendations