Advertisement

Die Arbeits- und Sozialwirtschaft des Rationalisierungs — Kuratoriums der Deutschen Wirtschaft (RKW), e.V

  • Grazyna Lück
  • Manfred Schweres
Part of the IADM-Mitteilungen book series (IADM, volume 2)

Zusammenfassung

Das Tätigkeitsprofil des Rationalisierungs-Kuratotiums der Deutschen Wirtschaft (RKW) e.V. in der Nachkriegsgeschichte wurde maßgeblich in der “Wieder-gründungsphase” des RKW nach dem 09.03.1949 geprägt. Für die Tätigkeit des Vereins im Bereich Mensch und Arbeit führte der Einfluß von Adolf Jungbluth mit dazu, daß der Schwerpunkt der Arbeiten insbesondere darin lag, unter welchen sozialen und menschlichen Bedingungen sich die technischen und wirtschaftlichen Rationalisierungsmaßnahmen vollziehen sollen.1 Die speziell für diese Fragen gegründete Rationalisierungs-Gemeinschaft Mensch und Arbeit vereinte in einer fruchtbaren Kooperation die Arbeitswissenschaftler, Unternehmer, betriebliche Führungskräfte und Spezialisten der Fachverbände sowie die Wirtschafts- und Gewerkschaftsorganisationen.2 Bereits durch diese Zusammensetzung kommt der vom RKW stets erhobene Anspruch und gleichzeitig die an das RKW herangetragene Forderung zum Ausdruck, gesellschaftspolitisch bzw. sozialpolitisch neutral zu bleiben. Der Bereich Arbeitswirtschaft steht stärker als andere Bereiche im Spannungsfeld der verschiedenen sozialen Kräfte. Dort sind die divergierenden Interessen deutlich zu machen und abzugleichen, um damit als Regulativ zu wirken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Baron, R. /Bodem, H./Deinhard, Ch./Schwatlo, U.: Mensch-Computer-Organisation. Eschborn 1987Google Scholar
  2. Dürke, H./Feuerstein, G./Kreibich, R.: Büroarbeit im Wandel. Eschborn 1987Google Scholar
  3. Hoff, A./Weidinger, M./Göbel, J.: Neue Arbeitszeitsysteme. Eschborn 1988Google Scholar
  4. Jungbluth, A. / Mommsen, E. W. (Hrsg.): Angewandte Arbeitswissenschaft… München 1968Google Scholar
  5. Luczak, H./Volpert, W. u.a.: Arbeitswissenschaft. Eschborn 1987.Google Scholar
  6. Lutz, B./Weltz, F.: Der zwischenbetriebliche Arbeitsplatzwechsel. München 1965Google Scholar
  7. RKW (Hrsg.): Denkschrift. Arbeitswissenschaft in der Gesetzgebung. 4. Aufl. Frankfurt/M. 1979Google Scholar
  8. RKW (Hrsg.): Humanisierung des Arbeitslebens. Frankfurt/M. 1974Google Scholar
  9. RKW (Hrsg.): Menschengerechte Arbeit — Erfahrungsaustausch zwischen Forschung und betrieblicher Praxis. Frankfurt/M. 1976Google Scholar
  10. RKW (Hrsg.): RKW-Handbuch Personalplanung. 2. Aufl. Neuwied, Frankfurt/M. 1990Google Scholar
  11. RKW (Hrsg.): Wirtschaftliche und soziale Aspekte des technischen Wandels in der Bundesrepublik Deutschland (Schriftenreihe). Frankfurt/M. 1970–71Google Scholar
  12. RKW/REFA (Hrsg.): Menschengerechte Arbeit — Erfahrungsaustausch zwischen Forschung und betrieblicher Praxis. Frankfurt/M. 1976Google Scholar
  13. Steinmüller, P,/Mittler, H.: Montageautomation auf dem Prüfstand (Teil I und II). Eschborn 1985Google Scholar
  14. Zink, K.J.: Arbeitswissenschaft und neue Technologien. Eschborn 1988Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Grazyna Lück
    • 1
  • Manfred Schweres
    • 1
  1. 1.Institut für Arbeitswissenschaft und Didaktik des Maschinenbaus (IADM)Universität HannoverDeutschland

Personalised recommendations