Advertisement

Personalwirtschaft als angewandte Arbeitswissenschaften

  • Bernhard Waszkewitz
Part of the IADM-Mitteilungen book series (IADM, volume 2)

Zusammenfassung

Betriebliche Personalarbeit als Führungsfunktion im Wirtschaftsunternehmen hat nach üblicher Darstellung1 das Ziel, den Faktor Arbeit in ökonomischer Weise bereitzustellen. Das heißt, die erforderlichen Arbeitskräfte in der benötigten Qualität am gewünschten Ort und zum gewünschten Termin möglichst kostengünstig zu beschaffen. Diese Zielgebung ist rein ökonomischer Natur und basiert auf der inzwischen allerdings überholten Vorrangstellung des Kapitals gegenüber dem Faktor Arbeit in der wirtschaftswissenschaftlichen Auffassung. Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich mehr und mehr der Gedanke an die Gleichberechtigung von Kapital und Mitarbeitern durchgesetzt, was auch in vielerlei Gesetzen zum Ausdruck kommt. Daraus ergibt sich, daß betriebliche Personalarbeit nicht nur dem Unternehmen als Kapitalträger zu dienen hat, sondern auch dem arbeitenden Menschen verpflichtet ist. Damit mußte sich naturgemäß die Zielsetzung des Personalwesens grundlegend ändern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Anschütz, H.: Kybernetik, 4. Auflage, Würzburg 1979Google Scholar
  2. Arnold, W./Eysenck, H. J./Meili, R. (Hrsg.): Lexikon der Psychologie, Freiburg 1987Google Scholar
  3. Bereisen, B./Steiner, G.: Menschliches Verhalten, 2 Bände, 1969ffGoogle Scholar
  4. van den Berg, J.: Grundriß der Psychiatrie, 3. Auflage, StuttgartGoogle Scholar
  5. Bisani, F.: Das Personalwesen in Deutschland, Köln 1976Google Scholar
  6. Briam, K.-H.: Arbeiten ohne Angst, Düsseldorf 1987Google Scholar
  7. Deutscher Gewerkschaftsbund: Menschengerechte Arbeitsgestaltung, Köln 1978Google Scholar
  8. Dirks, H.: Psychologische Faktoren der Berufsarbeit, Göttingen 1957Google Scholar
  9. Dummer (Hrsg.): Personal-Enzyklopädie, Bd. 1–3, München 1977ffGoogle Scholar
  10. Eibl-Eibesfeld, I.: Der vorprogrammierte Mensch, 4. Auflage, München 1982Google Scholar
  11. Flechtner, H. J.: Grundbegriffe der Kybernetik, dtv, München 1984Google Scholar
  12. Goossens, F.: Personalleiter-Handbuch, 7. Auflage, München 1981Google Scholar
  13. Graf, O.: Arbeitspsychologie, WiesbadenGoogle Scholar
  14. Hardenacke/Peetz/Wichardt: Arbeitswissenschaft, München 1985Google Scholar
  15. Hentze, J.: Personalwirtschaftslehre, Bd. 1 u. 2, Bern-Stuttgart 1977Google Scholar
  16. Hentze, J. (Hrsg.): Arbeitsbuch zur Personalwirtschaftslehre, Bern-Stuttgart 1979Google Scholar
  17. Hentze, J. (Hrsg.): Fallstudien zur Personalwirtschaftslehre, Bern-Stuttgart 1979Google Scholar
  18. Klaus, G. (Hrsg.): Wörterbuch der Kybernetik, 2 Bände, Frankfurt 1969Google Scholar
  19. Löhr, R.-W.: Ergonomie, Würzburg 1976Google Scholar
  20. Neumann, J./Timpe, K. P.: Psychologische Arbeitsgestaltung, Berlin 1978Google Scholar
  21. Peters, Th.: Arbeitswissenschaft für die Büropraxis, 2. Auflage, Ludwigs-hafen/Rh. 1976Google Scholar
  22. Richter, M.: Personalführung im Betrieb, München 1985Google Scholar
  23. Roth, E.: Persönlichkeitspsychologie, 6. Auflage, Stuttgart 1981Google Scholar
  24. Schmidtke, H. (Hrsg.): Ergonomie 1 und 2, München 1973/74Google Scholar
  25. Skiba, R.: Taschenbuch der Arbeitssicherheit, 2. Auflage, Bielefeld 1975Google Scholar
  26. Taschenbuch Mensch und Arbeit, hier Ausgabe München 1988Google Scholar
  27. Vester, F.: Neuland des Denkens, München 1984Google Scholar
  28. Waszkewitz, B.: Grundriß der Arbeitswissenschaften, Gernsbach 1979Google Scholar
  29. Waszkewitz, B.: Grundlagen und Praxis der Menschenkunde, Wiesbaden 1981Google Scholar
  30. Waszkewitz, B.: Fundamente der differentiellen Psychologie, Frankfurt 1984Google Scholar
  31. Waszkewitz, B.: Grundlagen und Praxis der Persönlichkeitspsychologie, Eschborn 1987Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Bernhard Waszkewitz
    • 1
  1. 1.Fachbereich WirtschaftFachhochschule FuldaDeutschland

Personalised recommendations