Advertisement

Menschengerechter Einsatz neuer Technologien — eine Aufgabe der Arbeitswirtschaft

  • Hans-Jörg Bullinger
  • Ludwig Traut
Part of the IADM-Mitteilungen book series (IADM, volume 2)

Zusammenfassung

Mit dem Wandel ihrer Absatzmärkte von Verkäufer- zu Käufermärkten sehen sich viele Unternehmen neben bekannten Anforderungen nach niederem Preis und hoher Produktqualität mit dem Wunsch nach hoher Lieferbereitschaft und großer Produkt- und Variantenvielfalt konfrontiert. Von seiten der technischen Entwicklung wird der Trendwandel durch sinkende Produktlebenszyklen und kurze Produktinnovationszeiten verstärkt, was im hohen Maße auf die schnelle Entwicklung im Bereich der Informationstechnik zurückzuführen ist. Das bisherige Konzept der Marktbehauptung allein, durch Produktivitätssteigerungen einen Preisvorteil im zunehmend schärfer geführten internationalen Wettbewerb um den Kunden zu erreichen, versagt. Den neuen Bedingungen am Markt kann der Produktionsbetrieb nur durch eine Flexibilisierung all seiner Funktionen entsprechen, um damit den Charakter eines Dienstleistungsunternehmens anzunehmen1. Dabei stehen jedoch bei der Auslegung wirtschaftlicher Produktionssysteme die Anforderungen nach Produktivität und Flexibilität, wie in Abb. 1 gezeigt, häufig unvereinbar gegenüber.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Auch, M./Bullinger, H.-J./Seidel, U./Stockert, R.: Fertigungszellen organisieren mit flexiblem Konzept vermindert die Gesamtkosten, Maschinenmarkt 91, 1985, 69Google Scholar
  2. Bullinger, H.-J./Nespeta, H.: Neue Formen der Arbeitsorganisation im Werkstattbereich, in: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Arbeitsgestaltung in Produktion und Verwaltung, Verlag J.P. Bachern, Köln 1989Google Scholar
  3. Bullinger, H.-J./Traut, L.: Die Fabrik der Zukunft, Fortschrittliche Betriebsführung und Industrial Engineering, 1986 (a), Heft 1Google Scholar
  4. Bullinger, H.-J./Lorenz, D./Traut, L.: Influence of the New Technologies on Work Organization and Employees in Production, in: Proceedings of the 3rd International Conference on Human Factors in Manufacturing, Stratford-upon-Avon 1986 (b)Google Scholar
  5. Bullinger, H.-J./Warnecke, H. J./Lentes, H.-P.: Toward the Factory of the Future, in: Bullinger, H.-J. u.a. (Hrsg.): Toward the Factory of the Future, Proceedings of the 8th International Conference of Production Research, Springer-Verlag, Berlin 1985 (a)Google Scholar
  6. Bullinger, H.-J./Traut, L.: Möglichkeiten und Chancen einer konzeptiven Ergonomie, in: Die Umschau, 1985 (b), Heft 5Google Scholar
  7. Herzog, H.-H.: Das Dilemma der NC-Organisation, in: Technische Rundschau 80, 1988,35Google Scholar
  8. Kromberg, J.: Unisono-Syntax, in: NC-Fertigung, 1988, Heft 6Google Scholar
  9. Lorenz, D./Traut, L.: Einfluß neuer Technologien auf die Arbeitsorganisation und Arbeitnehmer im Produktionsbetrieb, in: European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions, Dublin 1986Google Scholar
  10. Raether, C.: Grafisch-interaktives Programmiersystem für CNC-Maschinen, in: Technische Rundschau 80, 1988, 35Google Scholar
  11. Rationalisierung-Kuratorium der Deutschen Wirtschaft e.V.(Hrsg.): Integrierte CAD/CAM-Systeme, Teil 1, Studie des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung, Eschborn 1984Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Hans-Jörg Bullinger
    • 1
  • Ludwig Traut
    • 1
  1. 1.Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und OrganisationStuttgartDeutschland

Personalised recommendations