Advertisement

Lineare Paare für Maßmannigfaltigkeiten der Physik

  • Gerhard Gerlich
Part of the Reihe Wissenschaft book series (RW)

Zusammenfassung

Nach den Ausführungen des vorigen Kapitels wird klar, wie man allgemeine physikahsche Zusammenhänge mit dem Modell des linearen Paars beschreiben kann, indem man nämlich die Übergangswahrscheinhchkeiten geeignet mittelt, was mathematisch durch den Übergang zu einem geeigneten Dichteoperator beschrieben wird, der in dem natürlichen Hilbertraum des Meßgeräts in der Entscheidung definiert ist.68) Damit ist das am Ende des 3. Kapitels angesprochene Problem, wie Aussagen und Beziehungen in der Physik formuliert werden, abschließend mit der folgenden Arbeits-hypothese erledigt:
  1. (AH 12)

    Physikahsche Zusammernhänge werden durch die in (V 4) angegebenen linearen Paare beschrieben, wobei die allge-meinen Übergangswahrscheinhchkeiten durch Mittelung der Übergangswahrscheinhchkeit des hnearen Paars erhalten werden. Das letztere wird kurz ein statistisches Gemisch hnearer Paare genannt.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1977

Authors and Affiliations

  • Gerhard Gerlich
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl B für Theoretische PhysikTechnischen Universität BraunschweigDeutschland

Personalised recommendations