Advertisement

Themenstellung

  • Manfred Konukiewitz
Chapter
  • 101 Downloads
Part of the Schriften des Zentralinstituts für sozialwissenschaftliche Forschung der Freien Universität Berlin book series (SZFB, volume 46)

Zusammenfassung

Die zentrale Fragestellung der vorliegenden Untersuchung kann mit wenigen Worten knapp umrissen werden:
  • — Unter welchen Bedingungen werden staatliche Zielvorstellungen für die Gestaltung der räumlichen Umwelt in konkrete Handlungen umgesetzt?

  • — Welche Hindernisse und Schwierigkeiten ergeben sich dabei?

  • — Wodurch sind diese Schwierigkeiten zu erklären? Welche Faktoren beeinflussen die Wirkungsweise staatlicher Strategien?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. z. B. die Beiträge von F. W. Scharpf, F. Schnabel, Steuerungsprobleme der Raumplanung (Veröffentlichungen der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, Beiträge, Bd. 27), Hannover 1979; K. Ganser, Raumbedeutsame Instrumente für ein Bundesraumordnungsprogramm, in: Informationen zur Raumentwicklung, H. 1, 1978, S. 49 ff.; F. Wagner, Mehr horizontale Koordinierung bei Bund und Ländern, in: ebd., S. 11 ff.Google Scholar
  2. M. Schulz-Trieglaff, Raumentwicklung und Raumordnung in den 80er Jahren, in: Bundesbaublatt, 30. Jg. (1981), S. 221 ff.; D. Fürst, J. J. Hesse, Landesplanung, Düsseldorf 1981; K. König, D. Schimanke, Räumliche Planungen im politisch-administrativen System der Länder, Hannover 1980.Google Scholar
  3. 2.
    M. Weber, Wirtschaft und Gesellschaft, 5. rev. Aufl., Tübingen 1972, S. 374. Als eine „klassische“ Artikulation des Problems vgl. A. Brecht, Bureaucratic Sabotage, in: The Annals, 189. Jg. (1937), S. 48 ff.CrossRefGoogle Scholar
  4. 3.
    Es soll hier nicht ein weiteres Mal die ein wenig klischeehafte und nur in ideengeschichtlicher Hinsicht zutreffende Unterscheidung zwischen dem Rechtsstaat (mit Eingriffsverwaltung) des 19. Jahrhunderts und dem Sozialstaat (mit Leistungsverwaltung) des 20. Jahrhunderts herangezogen werden. (Zur Fragwürdigkeit dieser Unterscheidung angesichts der großen infrastrukturellen Leistungen des liberalen Staates vgl. R. Wahl, Rechtsfragen der Landesplanung und Landesentwicklung, Bd. 1, Berlin 1978, S. 59 ff.) Jedoch ist nicht zu verkennen, daß die die individuelle soziale Lebenslage beeinflussenden staatlichen Maßnahmen (vgl. F.-X. Kaufmann, Elemente einer soziologischen Theorie sozialpolitischer intervention, Ms., Bielefeld 1981) in den letzten Jahren nicht nur in der Bundesrepublik, sondern auch in anderen fortgeschrittenen Industriestaaten erheblich zugenommen haben.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1985

Authors and Affiliations

  • Manfred Konukiewitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations