Advertisement

Das Magnetfeld stationärer Ströme

  • Alexander von Weiss
Part of the Nachrichtentechnik book series (XNT, volume 1)

Zusammenfassung

Jeder Magnet (stromdurchflossene Spule) bildet einen magnetischen Dipol mit einem Nordpol und einem Südpol, dessen Polabstand d beispielsweise bei einem Stabmagneten stets kleiner als die Länge des Magneten ist und vom Magnetquerschnitt A, der Stablänge l und dem Magnetmaterial abhängt. Bei dünnen und hinreichend langen Stabmagneten liegt der Polabstand im allgemeinen zwischen 0,8 lund 0,9 l.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1983

Authors and Affiliations

  • Alexander von Weiss
    • 1
  1. 1.NürnbergDeutschland

Personalised recommendations