Advertisement

Der Lehrer als Held?

Zeitgenössische Funktionalisierungen des Heroischen
  • Renate Martinsen
Chapter
  • 37 Downloads

Zusammenfassung

Die Frage nach dem gegenwärtigen Schicksal des Heroischen läßt sich auf eine Formel bringen: es geht um die ‘Veralltäglichung’ des Helden. Hiermit wird ein Funktionswandel heroischer Motive angezeigt, der sich auch als forcierte Fortschreibung einer literarischen Behandlung des Themas interpretieren läßt, wie sie sich bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts abzeichnet. Die aus dieser Epoche vorgestellten Versuche einer emphatischen Wiederbelebung des Handlungscharakters präsentieren eine logische Entfaltung des Heros-Begriffs im Rahmen der bürgerlichen Gesellschaft: ausgehend von einer Absolutsetzung des Umwertens (Nietzsche), über die hartnäckige Entgegensetzung von bürgerlich monotonem Dasein und gewaltigen Aufbruchsphantasien (Heym), bis zum Bemühen, Kriegerisches für die “Normalsituation” applizierbar zu machen (Jünger) führt die Linie der Rettungsversuche archaischer Lebensintensität von der “Grenzsituation” hin zu einer zunehmenden Beachtung der Alltagsrealität — und endet schließlich beim Prinzip des im Alltag verwirklichten Kampfes (H. Mann) und damit bei der Groteske.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 1990

Authors and Affiliations

  • Renate Martinsen

There are no affiliations available

Personalised recommendations