Advertisement

Die „republikanische Monarchie“ oder die V. Republik

Übergangsphase und Ausarbeitung der neuen Verfassung
  • Udo Kempf
Part of the Studienbücher zur Sozialwissenschaft book series (STBS, volume 21)

Zusammenfassung

Als Georges Pompidou im April 1974 nach fünfjähriger Präsident- schaft plötzlich verstarb, wurde das so abrupt auftretende Vakuum im höchsten Amt der Französischen Republik von zahlreichen Auguren in der nationalen und internationalen Presse als Prälimi- narium für den Übergang zu einer neuen, der VI. Republik gedeutet; denn mit de Gaulles langjähngem Premierminister und anschließendem Nachfolger sei eine Epoche der französischen Nachkriegsgeschichte zu Ende gegangen, in der der Erbe des Generals es als einziger gerade noch vermocht habe, den Mantel tragen zu können, der 1958 auf die Person Charles de Gaulle zugeschnitten worden war: Mithin der Gaullismus und mit ihm die V. Republik seien als Episode in die Geschichte französischer Republiken einzugliedern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1980

Authors and Affiliations

  • Udo Kempf

There are no affiliations available

Personalised recommendations