Advertisement

Philosophie und Physik im Jahre 1937

  • Gennady Gorelik

Zusammenfassung

In den 30er Jahren waren die Naturwissenschaften in der Sowjetunion einem rasch anwachsenden Druck von Seiten der marxistischen Philosophie ausgesetzt. Die staatliche Diktatur hatte inzwischen alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens erfaßt. Öffentlicher Austragungsort für die Auseinandersetzung zwischen offizieller Philosophie und Naturwissenschaften war die Zeitschrift Unter dem Banner des Marxismus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 1.
    Max Planck, Wissenschaftliche Selbstbiographie (1945)Google Scholar
  2. 2.
    Siehe z. B.: I. E. Tamm, Zur Tätigkeit der marxistischen Philosophen auf dem Gebiet der Physik, PSM, Jg. 1933, Nr. 2, S. 220; S. I. Wawilow, Alte und neue Physik in Karl Marx zum Gedenken, Moskau 1933, S. 207–220; A. F. Joffe, Kontinuum und atomare Struktur der Materie, ebenda, S. 247–253; ders., Entwicklung der atomistischen Vorstellungen im 20. Jahrhundert, PSM, Jg. 1934, Nr. 4, S. 52–68.Google Scholar
  3. 3.
    D. I. Blochinzew, M. A. Leontowitsch, J. B. Rumer, I. E. Tamm, W. A. Fock, J. I. Frenkel, Zum Artikel N. P. Kasterins „Verallgemeinerung der Grundgleichungen der Aerodynamik und Elektrodynamik“, Iswestija AN SSSR, ser. fis., Jg. 1937, Nr. 3, S. 426.Google Scholar
  4. 4.
    GOELRO — Russische Abkürzung für: Staatliche Kommission für die Elektrifizierung Rußlands (1920). [Anm. d. Übers.]Google Scholar
  5. 5.
    Sorena — russ. Abkürzung für Sozialistische Rekonstruktion und Wissenschaft, Titel einer anspruchsvollen populärwissenschaftlichen Zeitschrift, die 1931–1936 unter der Redaktion N. I. Bucharins erschien.Google Scholar
  6. 6.
    Kosma Prutkow: Unter diesem gemeinsamen Pseudonym publizierten die Schriftsteller A. K. Tolstoi und die drei Gebrüder Shemtschushnikow in verschiedenen Zeitschriften in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.Google Scholar
  7. 7.
    Politbüromitglied Nikolai I. Bucharin (1887–1938, hingerichtet) wurde 1929 zusammen mit weiteren Parteigängern der neuen Macht im Zuge der Sowjetisierung der Russischen Akademie der Wissenschaften ihr Mitglied. Dazu hatte der sowjetische Staat die Stellenzahl für (Ordentliche) Akademiemitglieder (von 43 auf 85) erhöht mit der deutlichen Maßgabe, auf die vakanten Plätze, hauptsächlich in den neugeschaffenen Klassen für Gesellschafts-und Technische Wissenschaften, Kommunisten wählen zu lassen. [Anm. d. Übers.]Google Scholar
  8. 8.
    W. F. Mitkewitsch, Die physikalischen Grundvorstellungen. Gesammelte Vorträge und Arbeiten, 2. Auflage, Moskau 1936Google Scholar
  9. 9.
    Sitzung der AdW der UdSSR, 14.-20. März 1936, Iswestija AN SSSR, OMEN, 1936, Nr. 1/2, S. 115.Google Scholar
  10. 10.
    W. F. Mitkewitsch, Zum Artikel von Akademiemitglied A. F. Joffe „Die Lage an der philosophischen Front der sowjetischen Physik“, PSM, Jg. 1937, Nr. 11/12, S. 156.Google Scholar
  11. 11.
    Der Brief Gorbunows blieb ohne Unterschrift — offenbar deshalb, weil wenige Tage später das Amt des Ständigen Sekretärs der AdW abgeschafft wurde. Gorbunow selbst wurde ein halbes Jahr später verhaftet und als Volksfeind (er war u. a. eine Zeitlang persönlicher Sekretär Lenins) erschossen.Google Scholar
  12. 12.
    S. I. Wawilow, PSM, Jg. 1937, Nr. 7Google Scholar
  13. 13.
    A. F. Joffe, PSM, Jg. 1937, Nr. 11/12.Google Scholar
  14. 14.
    A. A. Maximow, PSM, Jg. 1937, Nr. 7, S. 25–55.Google Scholar
  15. 15.
    Nikolai W. Gogol, Die toten Seelen, 1. Buch, 9. Kapitel. [Anm. d. Übers.]Google Scholar
  16. 16.
    A. A. Maximow, PSM, Jg. 1937, Nr. 11/12.Google Scholar
  17. 18.
    A. A. Maximow, Über mein Verhältnis zu den Naturwissenschaften und den Naturforschern, Akademie-Archiv.Google Scholar
  18. 17.
    Siehe Kapitel 10.Google Scholar
  19. 19.
    A. A. Maximow, Aufzeichnungen aus den 70er Jahren, Akademie-ArchivGoogle Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1995

Authors and Affiliations

  • Gennady Gorelik

There are no affiliations available

Personalised recommendations