Advertisement

Konturen eines ganzheitlichen Management

  • Claus Steinle
Chapter

Zusammenfassung

Im Abschnitt A 2 ist abschließend darauf hingewiesen worden, dass drei Phänomenfelder einer weiteren theoretischen Durchdringung bedürfen:
  1. 9

    Der Sachverhalt der Konzeption, Implementation und Entwicklung einer unternehmerischen Grundstrategie, die das fundamentale „Was ist zu tun und wie ist es zu tun?“ vorgibt, ist zu berücksichtigen. Insofern deutet sich die Notwendigkeit einer Erweiterung des Managementkubus um einen „Unternehmungspolitischen Erker“ einschließlich der Konzeption, Implementation und Entwicklung der Grundstrategie an. (Wegen seiner besonderen Bedeutung wird dieser Sachverhalt getrennt — in Abschnitt A 4.2 — behandelt)

     
  2. 10

    Die besondere Rolle der Funktion „Personal“ — als mental-sozialer „Träger“ der Funktionsbereichsprozesse — ist in der Darstellung nicht hinreichend berücksichtigt worden

     
  3. 11

    Die Umwelt-Ebene ist — da nicht integraler Bestandteil der Unternehmung —l „nach außen“ zu verlagern.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2005

Authors and Affiliations

  • Claus Steinle
    • 1
  1. 1.Abteilung für Unternehmensführung und OrganisationUniversität HannoverDeutschland

Personalised recommendations