Advertisement

Nutzungsadäquate Zinszurechnung im Bereich der privaten Haushalte

  • Klaus Pyrkosch
Chapter
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Analog der Betriebsmittelausstattung der Unternehmen erwerben auch die privaten Haushalte langlebige Wirtschaftsgüter, wie z. B. Autos oder Immobilien, deren Nutzung sich anschließend über viele Jahre bzw. sogar Jahrzehnte verteilt. lhre Finanzierung erfolgt je nach Vermögens- und Einkommensverhältnissen zu unterschiedlichen Anteilen über Eigenkapital oder Kreditaufnahme. Für die zu untersuchenden Fragen der Zinszurechnung braucht in dieser Hinsicht keine weitere Differenzierung zu erfolgen: Im Falle der Kreditaufnahme fallen effektive periodische Zinszahlungen bis zur Tilgung an. Im Falle einer Finanzierung aus vorhandenem Vermögen sind im Sinne von Opportunitätsüberlegungen kalkulatorische Zinsen zu veranschlagen. Auch die Höhe des jeweils geltenden Zinssatzes ist für die nachfolgenden Überlegungen grundsätzlich ohne Bedeutung. Allerdings werden die herauszuarbeitenden Effekte mit steigendem Zinssatz zunehmend gravierender.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden, und Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Klaus Pyrkosch

There are no affiliations available

Personalised recommendations