Advertisement

Zusammenfassung

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit sind Möglichkeiten der Modellierung multipler Wettbewerbsreaktionen durch den Einsatz von Promotion-Instrumenten untersucht worden. Da der Einsatz von Promotion-Instrumenten unmittelbar, und häufig mit großer Wirkung, die Marktanteile und somit auch den Erfolg der Anbieter standardisierter Konsumgüter beeinflußt, erscheint er zur Analyse von Wettbewerbsinteraktionen besonders geeignet. Vor dem Hintergrund der durch die einschlägige Literatur belegten Defizite in der Forschung sind der gemeinsame Einsatz unterschiedlicher Instrumente im Sinne multipler Wettbewerbsreaktionen sowie die empirische Messung der Reaktionen anstelle konventioneller Gleichgewichtsanalysen in den Mittelpunkt der Arbeit gestellt worden. Aus der Wettbewerbsauffassung als ein dynamischer Prozeß der Interaktion konkurrierender Hersteller um die Gunst der Kunden für ihre Produkte resultierte die Notwendigkeit, diesem dynamischen Aspekt bei der Modellformulierung Rechnung zu tragen. Die wichtigsten Ergebnisse der vorliegenden Untersuchung werden im folgenden zusammengefaßt und zueinander in Beziehung gesetzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden, und Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Ralf Wagner

There are no affiliations available

Personalised recommendations