Advertisement

Einleitung: Burnout im Journalismus

  • Michael Bodin
Part of the Journalistik book series (JFP)

Zusammenfassung

Vor 22 Jahren nannte der amerikanische Psychoanalytiker Herbert Freudenberger eine Erscheinung, die er bei MitarbeiterInnen alternativer Drogeneinrichtungen und nicht zuletzt auch bei sich selbst beobachtete, „Burnout“. Er traf mit dieser Bezeichnung offensichtlich den Kern eines Problems und erntete von allen Betroffenen spontane Zustimmung (vgl. Freudenberger 1980: 15). Meistens hatten sich diese Betroffenen für ihre Arbeit stark engagiert und waren nach ausbleibenden Erfolgen desillusioniert, klagten über chronische Müdigkeit und Erschöpfung, litten unter reduzierter Leistungsfähigkeit und Motivationsverlust und erlebten eine allgemeine Verflachung ihres sozialen und geistigen Lebens (vgl. Kleiber 1993: 3).

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Michael Bodin

There are no affiliations available

Personalised recommendations