Advertisement

Aus Sicht der Erziehungswissenschaft: Wissenserwerb durch „interaktive“ neue Medien

  • Andreas Eckert
  • Manfred Hofer
Chapter

Zusammenfassung

Technische Entwicklungen erlauben es, immer umfangreichere und unterschiedlichere Informationen mit dem Computer aufzubereiten, professionell zu präsentieren und flexibel zugänglich zu machen. Für jene Bereiche von Erziehung, die Informationsvermittlung anzielen, weckt dies unvermeidlich Hoffnungen, aber auch Ängste. Während auf der einen Seite Nutzeffekte gesehen werden, und sei es nur in der Hoffnung auf Einsparungen im Bildungswesen, gehen andere als Bewahrer historisch gewachsener kultureller Güter in die Defensive. Groth etwa weist grundsätzlich „Jede Horizontverengung im Namen vermeintlicher Aktualität“ bei pädagogischen Entscheidungen zurück (1999, S. 216) und zitiert Kierkegaard: „Wer sich dem Zeitgeist vermählt, wird rasch Witwer“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bosnjak, M: Groupware -Computer(netz)basierte Werkzeuge zur Unterstützung kollaborativen Lernens und Arbeitens. 1998, Online-Veröffentlichung: http://paeps.psi.uni-heidelberg.de/odl-seminar/Google Scholar
  2. Butler, D.L./ Winne, P.H.:Feedback and self-regulated learning: A theoretical synthesis. Review of Educational Research, 65/1995 (3), 245–281Google Scholar
  3. Clark, R.E./ Craig, T.G.: Research and theory on multimedia learning effects. In: Giardina, M (Hg.): Interactive multimedia learning environments. Human factors and technical considerations. Berlin: Springer 1992, S. 19–30Google Scholar
  4. Dillon , A./Gabbard, R.: Hypermedia as an educational technology: A review of the quantitative research literature on learner comprehension, control, an style. In: Review of Educational Research, 68/1998 (3), S. 322–349Google Scholar
  5. Doyle, W./ Ponder, G.A.: The practicality ethic in teacher decision-making. In: Interchange, 8/19777/78, 1–12CrossRefGoogle Scholar
  6. Eckert: Multimediales TeleTeaching -Chancen und Probleme des Lehrens und Lernens in der virtuellen Hochschule. In: Zöller, M. (Hg.): Informationsgesellschaft -Von der organisierten Geborgenheit zur unerwarteten Selbständigkeit? Köln: Bachern 19997, S.179–186Google Scholar
  7. Eckert, A.: Kognition und Wissensdiagnose. Die Entwicklung und empirische Überprüfung des computerunterstützten wissensdiagnostischen Instrumentariums „Netzwerk-Elaborierungs -Technik (NET)“. Lengerich: Pabst 1998Google Scholar
  8. Einsiedler, W.: Lehrmethoden. München: Urban und Schwarzenberg 1981Google Scholar
  9. Ellis, C.A./ Gibbs, S.J./ Rein, G.L.: Groupware. Some issues and experiences. In Baecker, R.M. (Hg.): Readings in groupware and computer-supported cooperative work. Assisting human-human collaboration. San Francisco, CA: Morgan Kaufmann 1993, S.9–28Google Scholar
  10. Frey, K.: Die Projektmethode. 5. Auflage. Weinheim: Beltz 1993Google Scholar
  11. Frey, K.: Die curriculare Struktur in einer Fallstudien-Serie -Reflexion über ein flächendeckendes Fallstudien-Curriculum. In: Achtenhagen, F/John, G.E. (Hg.), Mehrdimensionale Lehr-Lern-Arrangements. Innovationen in der kaufmännischen Aus und Weiterbildung. Wiesbaden: Gabler 1992, S. 327–339Google Scholar
  12. Frey, K./ Frey-Eiling, A.: Allgemeine Didaktik. Zürich: Verlag der Fachvereine an den Schweizerischen Hochschulen und Techniken AG 1992Google Scholar
  13. Gage, N.L./ Berliner, D.C.: Pädagogische Psychologie. 5. Auflage. München: Urban & Schwarzenberg 1996Google Scholar
  14. Gage, N.L.: Unterrichten -Kunst oder Wissenschaft? München: Urban & Schwarzenberg 1979Google Scholar
  15. Gerdes, H.: Lernen mit Text und Hypertext. Lengerich: Pabst 1997Google Scholar
  16. Geyer, W., Eckert, A. & Effelsberg, W.: Multimedia in der Hochschullehre -Tele-Teaching an den Universitäten Mannheim und Heidelberg. In: Scheuermann, F./ Schwab, F/ Augenstein, H. (Hg.), Studieren und Weiterbilden mit Multimedia. Perspektiven der Fernlehre in der wissenschaftlichen Aus-und Weiterbildung. Nürnberg: Bildung und Wissen 1998, S. 170–196Google Scholar
  17. Groth, G.: „Wer sich dem Zeitgeist vermählt, wird rasch Witwer“ (Soeren Kierkegaard). Bildung im Spannungsfeld von Zeit -Zeitgeist -Geist. In: Fuhr, T/. Schultheis, K (Hg.), Zur Sache der Pädagogik. Untersuchungen zum Gegenstand der allgemeinen Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 1999, S.216–223Google Scholar
  18. Groth, R.: Data mining: A hands-on approach for business professionals. Upper Saddle River, N.J.: Prentice Hall 1998Google Scholar
  19. Heimann, P.: Didaktik als Unterrichtswissenschaft. Stuttgart: Klett 1976Google Scholar
  20. Hesse, F. W.: Konzeption und Realisierung virtueller Wissensvermittlung. In: Hamm, IV Müller-Böning, D (Hg.), Hochschulentwicklung durch neue Medien. Gütersloh: Bertelsmann 1997, S. 141–158Google Scholar
  21. Irle, M.: Lehrbuch der Sozialpsychologie. Göttingen: Hogrefe 1975Google Scholar
  22. Johnson, D.W./ Johnson, R.T.: Cooperation and competition: Theory and research. Edina, MN: Interaction Book 1989Google Scholar
  23. Jonassen, D.H.: Computers in the classroom: Mindtools for critical thinking. Columbus, OH: Prentice Hall 1996Google Scholar
  24. Jones, E.E./ Gerard, H.B.: Foundations of social psychology. New York: Wiley 1967Google Scholar
  25. Kaiser, F.-J. (Hg.): Die Fallstudie. Theorie und Praxis der Fallstudiendidaktik. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt 1983.Google Scholar
  26. Kerres, M.: Multimediale und telemediale Lernumgebungen. Konzeption und Entwicklung. München: Oldenbourg 1998Google Scholar
  27. Klafki, W.: Das pädagogische Verhältnis. In Klafki, W. et al. (Hg.), Funkkolleg Erziehungswissenschaft, Band 1. Frankfurt: Fischer 1970, S. 53–91Google Scholar
  28. Klauer, K.J.: Revision des Erziehungsbegriffs. Grundlagen einer empirisch rationalen Pädagogik. Düsseldorf: Schwann 1973Google Scholar
  29. Laurillard, D.: Rethinking university teaching. A framework for the effective use of educational technology. London: Routledge 1993Google Scholar
  30. Leutner, D.: Angeleitetes Lernen mit Planspielen: Lernerfolg in Abhängigkeit von Persönlichkeitseigenschaften sowie Ausmaß und Zeitpunkt der Anleitung. In: Unterrichtswissenschaft, 17/1989, S. 342–358Google Scholar
  31. Lusti, M.: Intelligente tutorielle Systeme. Einführung in wissensbasierte Lernsysteme. München: Oldenbourg 1992Google Scholar
  32. Martunnen, M.: Commenting on written arguments as a part of argumentation skills -comparison between students engaged in traditional vs online study. In: Scandinavian Journal of Educational Research, 36/1992 (4), S. 289–302.CrossRefGoogle Scholar
  33. Martunnen, M.: Electronic mail as a pedagogical delivery system: An analysis of the learning of argumentation. In: Research in Higher Education, 38/1997 (3), S. 345–363CrossRefGoogle Scholar
  34. Mayes, TV Coventry, LV Thomson, A./ Mason, R.: Learning through telematics. Part two: The discussion. Bericht des Projekts „Learning through Telematics“ für British Telecom (BT). Edinburgh: Herriot Watt University und Milton Keynes: The Open University 1994Google Scholar
  35. Newman, D. R./ Jonson, C./ Webb, B./ Cochrane, C: Evaluating the quality of learning in computer supported co-operative learning. In: Journal of the American Society for Information Science, 48/1997 (6), S. 484–495CrossRefGoogle Scholar
  36. Niedereichholz, J./ Aksu, T./ Wittemann, A.: Auswahl und einsatz eines Data Mining Tools bei einem Versicherungsunternehmen. In: Versicherungswirtschaft, 53/1998 (20), S. 1424–1430Google Scholar
  37. Niegemann, H.M./ Hofer, M./ Eckert, A./ Gronki-Jost, E.-MV Neff, O.: Lernen mit arbeitsanalogen Lernaufgaben zur Kostenrechnung: Beiträge zur Theoriebildung, Forschungsmethodik und Empirie. In: Zeitschrift für Berufs-und Wirtschaftspädagogik, Beiheft 14/1998, S.80–99Google Scholar
  38. Niegemann, H. M.: Computerunterstützte Instruktion in Schule, Aus-und Weiterbildung. Theoretische Grundlagen, empirische Befunde und Probleme der Entwicklung von Lehrprogrammen. Frankfurt/M.: Lang 1995Google Scholar
  39. Pea, R. D.: Seeing what we build together. Distributed multimedia learning environments for transformative communications. The Journal of the Learning Sciences, 3/1994 (3), S. 285–299CrossRefGoogle Scholar
  40. Reetz, L.: Curriculumentwicklung und entdeckendes Lernen mit Hilfe von Fallstudien. In: Achtenhagen, F/ John, E.G.(Hg.), Mehrdimensionale Lehr-Lern-Arrangements. Innovationen in der kaufmännischen Aus und Weiterbildung. Wiesbaden: Gabler 1992, S. 340–352Google Scholar
  41. Renkl, A.: Lernen durch Lehren: zentrale Wirkmechanismen beim kooperativen Lernen. Wiesbaden: Deutscher Universitäts Verlag 1997Google Scholar
  42. Rumelhart, D. E./ Norman, D. A. (1978). Accretion, tuning, and restructuring: Three modes of learning. In: Cotton, J.W/ Klatzky, R. (Hg.), Semantic factors in cognition. Hillsdale, N.J.: Erlbaum 1978, S. 37–54Google Scholar
  43. Salomon, G.: Introduction to special section: Learning: New conceptions, new opportunities. In: Educational Technology, 26/1991 (6), S.41–44Google Scholar
  44. Scardamalia, M./ Bereiter, C.: Computer support for knowledge-building communities. In: The Journal of the Learning Sciences, 3/1994 (3), S. 265–283CrossRefGoogle Scholar
  45. Schnotz, W.: Aufbau von Wissensstrukturen. Untersuchungen zur Kohärenzbildung beim Wissenserwerb mit Texten. Weinheim: Psychologie Verlags Union 1994Google Scholar
  46. Schrum, L./ Luetkehans, L.: A primer on distance education. Considerations for decision makers. Washington: AECT Presidents Library 1997Google Scholar
  47. Slavin, R. E.: Synthesis of research of cooperative learning. In: Woolfolk, A.E: (Hg.), Readings and cases in educational psychology. Boston, MA: Allyn & Bacon 1993Google Scholar
  48. Sternberg ,R.J.: Beyond IQ: A triarchic theory of human intelligence. Cambridge: Cambridge University Press 1985Google Scholar
  49. Webb, N.M.: Testing a theoretical model of student interaction and learning in small groups. In: Hertz-Lazarowitz, R./ Miller, N (Hg.), Interaction in cooperative groups: The theoretical anatomy of group learning. New York: Cambridge University Press 1992, S. 102–119Google Scholar
  50. Weidenmann, B.: Multimedia, Multicodierung und Multimodalität im Lernprozeß. In: Krapp, A. (Hg.), Arbeiten zur Empirischen Pädagogik und Pädagogischen Psychologie, Heft 33/1995. München: Gelbe ReiheGoogle Scholar
  51. Weinert, F.E.: Bildung -was ist das? Mutmaßungen über ein großes Wort. Ein Beitrag der Psychologie. Max-Planck-Institut für Psychologische Forschung. Reprint 10, 1985Google Scholar
  52. Yager, S./ Johnson, R.T./ Johnson, D.W./ Snider, B.: The impact of group processing on achievement in cooperative learning. Journal of Social Psychology, 126/1986, S. 389–397CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Andreas Eckert
    • 1
  • Manfred Hofer
    • 1
  1. 1.Universität MannheimDeutschland

Personalised recommendations