Advertisement

Kann denn Interpretieren Sünde sein? Literaturwissenschaft zwischen sakraler Poetik und profaner Texttheorie

  • Klaus-Michael Bogdal
Part of the Historische Diskursanalyse der Literatur book series (HDL)

Zusammenfassung

In den neueren literaturtheoretischen Diskussionen wird die Arbeit des Interpretierens, zumal wenn es in kritischer oder ideologiekritischer Absicht erfolgt, radikal in Frage gestellt. Es scheint, als hätte die Literaturwissenschaft die von Susan Sontag vor nun mehr als dreißig Jahren in ihrem Essay „Against Interpretation“ statt dessen vorgeschlagene „Erotik der Kunst“1 zu guter Letzt noch ernst genommen und zur Sündhaftigkeit gesteigert. Das wäre doch zu viel des Sinnlichen für Germanistik-Seminare. Zwar hat die Philologie seitdem bisweilen den Tugendpfad der Hermeneutik verlassen und sich auf textlinguistische, diskursanalytische oder systemtheoretische Pfade begeben, jedoch verbürgtermaßen niemals aus Lust am Text.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Sontag, Susan: Gegen Interpretation, in: dies.: Kunst und Antikunst, Frankfurt a.M. 1991 (New York 1964 ), S. 11–22.Google Scholar
  2. 2.
    Steiner, George: Von realer Gegenwart. Hat unser Sprechen Inhalt? München 1990 (Chicago 1989 ).Google Scholar
  3. 33.
    Schneider, Manfred: Die erkaltete Herzensschrift. Der autobiographische Text im 20. Jahrhundert, München 1986, S. 48.Google Scholar
  4. 34.
    Hörisch, Jochen: Brot und Wein. Die Poesie des Abendmahls, Frankfurt a.M. 1992, S. 28.Google Scholar
  5. 35.
    Hörisch, Jochen: Die Wut des Verstehens. Zur Kritik der Hermeneutik, Frankfurt a.M. 1988, S. 97.Google Scholar
  6. 39.
    Kern, Peter C.: Neo-Mantik. Schreibstrategien in postmodernen Texten, in: Erscheinungsformen der deutschen Sprache. Literatursprache, Alltagssprache, Gruppensprache, Fachsprache (Festschrift zum 60. Geburtstag von Hugo Steger), hg. v. Jürgen Dittmann, Hannes Kästner und Johannes Schwitalla, Berlin 1991, S. 149–165.Google Scholar
  7. 40.
    Adorno, Theodor W.: Ästhetische Theorie, Frankfurt a.M. 1973, S. 488.Google Scholar
  8. 41.
    Kolkenbrock-Netz, Jutta: Diskursanalyse und Narrativik. Voraussetzungen und Konsequenzen einer interdisziplinären Fragestellung, in: Fohrmann, Jürgen und Müller, Harro (Hg.): Diskurstheorien und Literaturwissenschaft, Frankfurt a.M. 1988, S. 273.Google Scholar
  9. 43.
    Derrida, Jacques: Devant la loi, in: Griffiths, Allen Phillips (Hg.): Philosophy and Literature, Cambridge 1984, S. 173ff.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen/Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  • Klaus-Michael Bogdal

There are no affiliations available

Personalised recommendations