Advertisement

Zusammenfassung

WWW, drei Buchstaben, die die Kommunikation veränderten. Kaum ein Unternehmen, das nicht im Internet vertreten ist. Immer häufiger verweisen andere Medien, Print oder TV, auf zusätzliche Informationen oder Kontaktmöglichkeiten im weltweiten Netz. Innerhalb weniger Jahre entstand eine neue, eine virtuelle Welt. Die Geschwindigkeit dieses Umbruchs ist ebenso einmalig wie das Medium selbst. Von der Gesellschaft ist das Internet als schnelle und attraktive Kommunikationsform adaptiert, sie hat sich auf die breiten Anwendungs- und Nutzungsmöglichkeiten eingelassen. Mit stetig wachsenden Teilnehmerzahlen und neuen innovativen technischen Verknüpfungen wird sich das Netz immer stärker in den Alltag integrieren und damit an Bedeutung gewinnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 5.
    Vgl. Nieschlag/Dichtl/Hörschgen: Marketing, 1997, S. 531–532Google Scholar
  2. 5a.
    vgl. Becker: Marketing-Konzeption, 1993, S. 469Google Scholar
  3. 5a.
    vgl. Behrens, K. Ch.: Absatzwerbung, 1963, S. 11–14Google Scholar
  4. 5b.
    vgl. Kotler & Bliemel: Marketing-Management, 1995, S. 908Google Scholar
  5. 5c.
    Gutenberg: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre — Der Absatz, 1979, S. 356–371Google Scholar
  6. 5d.
    vgl. Behrens, G.: Werbung, 1996, 1–6.Google Scholar
  7. 6.
    Vgl. Steffenhagen: Kommunikationswirkung, 1983, S. 20–30; zit. n. Bruhn: Kommunikationspolitik, 1997, S. 11. K. sind gedanklich isolierbare Dimensionen, die einen Kommunikationsvorgang charakterisieren können.Google Scholar
  8. 7.
    Vgl. Noelle-Neumann, Schulz & Wilke: Fischer Lexikon, Publizistik/Massenkommunikation, 1989, S. 103. Zitat von Maletzke (1979, S. 4): “Gemeint ist damit eine große Zahl von räumlich getrennten Individuen oder kleinen Gruppen, die eine durch ein Massenmedium verbreitete öffentliche Aussage empfangen.”Google Scholar
  9. 8.
    Vgl. Gutenberg: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre — Der Absatz, 1979, S. 372–379. Gutenberg unterscheidet zwischen der Erhaltungs-, Stabilisierungs-, Expansions- oder Einführungsmaßnahme; zit. n. Schmalen: Kommunikationspolitik, 1985, S.15.Google Scholar
  10. 9.
    Vgl. Schmalen: Kommunikationspolitik, 1985, S. 15–18.Google Scholar
  11. 10.
    Vgl. Nieschlag, Dichtl & Hörschgen:Marketing, 1997, S. 577.Google Scholar
  12. 11.
    Vgl. Nieschlag, Dichtl & Hörschgen:Marketing, 1997, S. 577–579Google Scholar
  13. 11a.
    vgl. Kotler/Bliemel: Marketing-Management, 1995, S. 988–1000Google Scholar
  14. 11b.
    vgl. Behrens, G.: Werbung, 1996, S. 151–153Google Scholar
  15. 11c.
    Freter: Mediaselektion, 1974, S. 36–43.CrossRefGoogle Scholar
  16. 12.
    Vgl. Nieschlag, Dichtl & Hörschgen:Marketing, 1997, S. 577.Google Scholar
  17. 13.
    Vgl. Steffenhasen: Wirkungen der Werbung, 1996, S. 6.Google Scholar
  18. 14.
    Vgl. Nieschlag, Dichtl & Hörschgen, 1997, S. 578; vgl. Behrens, G.: Werbung, 1996, S. 153Google Scholar
  19. 14a.
    vgl Freter: Mediaselektion, 1974, S. 41–43. Auch zu weiteren Zurechnungsproblemen.CrossRefGoogle Scholar
  20. 15.
    Vgl. Nieschlag, Dichtl & Hörschgen, 1997, S. 579.Google Scholar
  21. 18.
    Vgl. Groth: Online-Advertising — Werbeformen im Internet, 1999, S. 33.Google Scholar
  22. 20.
    Skiera/Spann 2000: „Werbewirkungskontrolle im Internet“, vgl. S.3Google Scholar
  23. 25.
    Vgl. Gruner + Jahr: EMS/Media Tranfer-Banner Studie, 1999; vgl. Bachhofer in Zusammenarbeit mit Gruner + Jahr: Wie wirkt Werbung im Web? Blickverhalten, Gedächtnisleistung und Imageveränderung beim Kontakt mit Internet-Anzeigen, 1998; vgl. Millward Brown und der Internet Advertising Bureau (IAB): IAB Online Advertising Effectiveness Study, 1997Google Scholar
  24. 25a.
    vgl. Briggs & Hollis: Advertising on the web: Is there response before click-through?, 1997.Google Scholar
  25. 26.
    Vgl. Plan.Net media, 2000: OnWW-OnlineWerbeWirkung — Eine Studienreihe der Plan.Net media, Band 1: Studie zur Messung der Werbewirkung von Bannern im Internet, 2000; vgl. Plan.Net media, 2001: OnWW-OnlineWerbeWirkungen — Eine Studie von FOCUS Online, Interactive Advertising Center und Plan.Net media, Zielgerichtete Bannergestaltung: Eine systematische Untersuchung über die Wirkung unterschiedlicher Bannertypen, 2001.Google Scholar
  26. 27.
    Vgl. Hammann & Erichson: Marktforschung, 1993, S. 160.Google Scholar
  27. 29.
    Vgl. Hammann & Erichson: Marktforschung, 1993, S. 159.Google Scholar
  28. 33.
    Vgl. Hammann & Erichson: Marktforschung, 1993, S. 158–159Google Scholar
  29. 59.
    Ein Wort, welches aus der Kombination von “Web” und “Advertising” entstand, siehe Wald, S. 188.Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Arndt Groth

There are no affiliations available

Personalised recommendations