Advertisement

GSFS — Ein gruppenfähiges, verschlüsselndes Dateisystem

  • Florian Erhard
  • Johannes Geiger
  • Claudia Eckert
Part of the DuD-Fachbeiträge book series (DUD)

Zusammenfassung

Hand in Hand mit der technischen Entwicklung hin zu leistungsfähigen, vernetzten und mobilen Endgeräten wächst das Aufkommen an sensiblen Daten, die in diesen Systemen verarbeitet und langfristig in Dateisystemen gespeichert werden. Diese Daten sind in zunehmendem Maß Angriffen ausgesetzt, die durch Zugriffskontrollmaßnahmen herkömmlicher Betriebssysteme nicht mehr abgewehrt werden können. Hier setzen verschlüsselnde Dateisysteme an, um die Vertraulichkeit gespeicherter Daten zu gewährleisten, selbst wenn die Zugriffskontrollen umgangen werden. Das Papier faßt zunächst die Ergebnisse einer Analyse mehrerer verfügbarer, verschlüsselnder Dateisysteme zusammen und stellt dann das neu entwickelte System GSFS vor, das einige der erkannten Defizite beseitigt. Eine wesentliche Fähigkeit von GSFS besteht darin, dynamisch festlegbaren und änderbaren Gruppen von Anwendern den Zugriff auf gemeinsam benutzbare, verschlüsselt gespeicherte Dateien effizient zu ermöglichen. Ein lauffähiger Prototyp des GSFS steht auf einer Linux-Plattform zur Verfügung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Aman: ScramDisk. http://www.hertreg.ac.uk/ss/Google Scholar
  2. [2]
    M. Blaze: Cryptographic File System (CFS). http://www.replay.com/redhat/cfs.html
  3. [3]
    G. Cattaneo, G. Persiano: Transparent Cryptographic File System (TCFS). http://tcfs.dia.unisa.it/
  4. [4]
    F. Erhard: Konzeption und prototypische Implementierung eines verschlüsselnden Dateisystems unter Linux. Technischer Bericht, TU-München, Diplomarbeit, 1999.Google Scholar
  5. [5]
    P. C. Gutmann: Secure File System (SFS). http://www.cs.auckland.ac.nz/pgutOOl/sfs/index.html
  6. [6]
    Jetico Inc.: http://www.jetico.sci.fi/: BestCryptGoogle Scholar
  7. [7]
    A. Latham: PPDD Practical Privacy Disc Driver. http://pweb.de.uu.net/flexsys.mtk/ppdd-0.7.zip
  8. [8]
    Microsoft Co.: Developer Network CD Juli 1998, mk:@ivt:conf/pdc97/ encrypting_file_system.htm: Encrypting File System for Windows NT Version 5.0.Google Scholar
  9. [9]
    Microsoft Co.: http://www.microsoft.com/Windows/server/zipdocs/encrypt.exe: Encrypting File System for Windows 2000, White Paper, 1999.
  10. [10]
    PC Dynamics Inc.: http://www.pcdynamics.com/SafeHouseGoogle Scholar
  11. [11]
  12. [12]
    RSA Data Security Inc.: http://www.rsa.com: RSA SecurPCGoogle Scholar
  13. [13]
    G. Weck: Key Recovery — Möglichkeiten und Risiken. Arbeitskonferenz Sicherheitsinfrastrukturen, Hamburg-Harburg, März 1999, S. 222–237.Google Scholar
  14. [14]
    P. Zimmerman: Pretty Good Privacy, http://www.pgpi.com

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Florian Erhard
    • 1
  • Johannes Geiger
    • 1
  • Claudia Eckert
    • 1
  1. 1.Technische Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations