Advertisement

Das alte Gehirn und die neuen Probleme

  • Gerhard Vollmer

Zusammenfassung

Ein Bankguthaben von DM 1 000 werde jährlich mit sechs Prozent verzinst. Wie groß ist es nach 20 Jahren? Natürlich kann man das ausrechnen. Man versuche jedoch zunächst einmal, das Guthaben zu schätzen, also eine spontane Antwort zu geben. Wie groß ist das Guthaben nach 40, oder nach 100 Jahren, nach 200 Jahren, nach 1000 Jahren?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. (1).
    Nach M. Eigen/R. Winkler: Das Spiel. Naturgesetze steuern den Zufall. Piper, München 1975, Kap. 11.Google Scholar
  2. (2).
    D. Dornen Wie Menschen eine Welt verbessern wollten und sie dabei zerstörten. Bild der Wissenschaft, Februar 1975, S. 48–53. Vgl. auch D. Dörner: Die Logik des Mißlingens. Rowohlt, Rein-bek 1989; rororo, 1992.Google Scholar
  3. (3).
    Eine gute Einführung in dieses junge Gebiet der Psychologie bieten D. Kahnenmann/A. Tversky: Risiko nach Maß — Psychologie der Entscheidungspräferenzen. Spektrum der Wissenschaft, März 1982, S. 89–98.Google Scholar
  4. (3).
    Vgl. auch A. Tversky/D. Kahnemann: The framing of decisions and the psychology of choice. Science 211 (1981) 453–80.CrossRefGoogle Scholar
  5. (4).
    Vgl. R. Descartes: Discours de la mÈthode (1637). Kap. 1: „Wenn ich mir überlege, wie viele verschiedene Ansichten von einer und derselben Sache möglich sind, die alle von gelehrten Leuten verteidigt wurden, und daß doch stets nur eine davon wahr sein kann, so halte ich alles bloß Wahrscheinliche beinahe für falsch.“Google Scholar
  6. (5).
    G. Vollmer: Evolutionäre Erkenntnistheorie. Hirzel, Stuttgart 1975, 1994, S. 102. In diesem Buch sind zahlreiche Thesen, Argumente, Belege und Folgerungen der Evolutionären Erkenntnistheorie dargestellt.Google Scholar
  7. (6).
    Vgl. B. Bavink: Ergebnisse und Probleme der Naturwissenschaften. Hirzel, Zürich 1949, S. 122, 125, 238/Google Scholar
  8. (7).
    K. Steinbuch: Automat und Mensch, Springer, Berlin 1971, S. 10–12.Google Scholar

Copyright information

© Gabler 1996

Authors and Affiliations

  • Gerhard Vollmer

There are no affiliations available

Personalised recommendations