Advertisement

Alles für die Kultur: Management — Pädagogik — Verwaltung

  • Peter Düwel

Zusammenfassung

„Kulturmanagement“ — über das Wort läßt sich streiten, über die Sache nicht. Das Wort assoziiert manches, was mit dem Kulturbegriff wenig gemein hat: Effektivität, Führung, Stress, Gewinn u. a. m. Leider will mir kein treffenderes Wort einfallen: der Ausdruck „Kulturverwaltung“ greift zu kurz, die Rede von der „Kulturarbeit“ führt zu Mißverständnissen, der Terminus „Kulturwissenschaft“ ist besetzt und auch zu wenig handlungs-bezogen. Benutzen wir also das Wort „Kulturmanagement“ als Arbeitsbegriff und wenden uns der Sache zu, und dies in der möglicherweise waghalsigen Annahme, daß wir alle wissen, worum es geht: um jene Komponente nämlich, die zum Kulturschaffen hinzutreten muß, damit dieses sich ins Werk setzen und zu seiner vollen Wirksamkeit entfalten kann. Bei dieser Komponente ist in erster Linie an die gezielte Herstellung von Bedingungen und Situationen zu denken, in denen dem Kulturschaffen optimale Entwicklungschancen geboten werden; hierzu gehört neben der Gewährleistung von Freiheit und Förderung auch die Bereitschaft zu Kompromissen mit nichtkulturellen Vorhaben, die für kulturelle Zwecke nutzbar gemacht werden können. Wichtig ist ferner die Wahrnehmung der Aufgaben der Kulturvermittlung; das heißt, es muß dafür Sorge getragen werden, daß die Kulturprodukte diejenigen, die es angeht, auch tatsächlich erreichen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Peter Düwel

There are no affiliations available

Personalised recommendations