Advertisement

Sind die deutschen Universitäten noch wettbewerbsfähig?

  • Nikolaus Lobkowicz
Chapter
Part of the Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung book series (SZBF, volume 12)

Zusammenfassung

Wenn man unter „Hochschulreform“ die Neuregelung des Hochschulwesens versteht, die in der Bundesrepublik ihren Anfang mit dem Universitätsgesetz des Landes Berlin aus dem August 1969 nahm und mit dem Hochschulrahmengesetz vom Januar 1976 bzw. den nachfolgenden Novellierungen der verschiedenen Landesgesetze ihren vorläufigen Abschluß fand, kann man diese Reform in zumindest fünffacher Weise beurteilen. Man kann erstens vertreten, sie sei schlichtweg unnötig gewesen, da das alte System aus innerer Kraft hinreichend verbesserungsfähig war, um mit den anstehenden Problemen fertig zu werden; daß diese Auffassung nicht völlig abwegig ist, beweist ein Blick auf die Schweizer Universitäten, die keinerlei Reform unterzogen wurden und dennoch weitgehend problemlos wie eh’ und je weiterarbeiten. Man kann zweitens der Meinung sein, die Reform hätte sich voll gelohnt, da die Schwierigkeiten, die in ihrem Gefolge sichtbar wurden, in keiner Weise die Wendung zum Besseren aufwiegen könnten, die sie herbeigeführt hat; in dieser Weise wird gelegentlich seitens jener Universitäten argumentiert, die Anfang der siebziger Jahre gegründet wurden und an welchen man die sog. „Demokratisierung“ als den nahezu alles entscheidenden Wandel ansieht. Man kann drittens behaupten, eine Hochschulreform sei unvermeidlich gewesen, sie sei jedoch unter falschen Voraussetzungen und deswegen falsch angepackt worden; diese Auffassung ist z. B. in Bayern zu hören — auch ich habe sie zeitweise vertreten —, wo das Hochschulgesetz vom Dezember 1973 den Universitäten als ein im Hinblick auf ein mögliches Hochschulrahmengesetz notwendiges Korrektiv zur Berliner Konzeption „verkauft“ wurde, man jedoch von Anfang an wußte, daß man dabei teilweise von fragwürdigen Vorgaben der abzulehnenden Alternative ausgehen müsse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1981

Authors and Affiliations

  • Nikolaus Lobkowicz
    • 1
  1. 1.Ludwig-Maximilians-UniversitätMünchenDeutschland

Personalised recommendations