Advertisement

Verfahren der Organisationsprüfung

  • Helmut Martens
Chapter
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Verfahren der Organisationsprüfung sind die Tätigkeiten und Prüfungs¬handlungen, die in zweckmäßiger Folge der Gewinnung der Prüfungs¬ergebnisse und ihrer Sicherstellung dienen. Sie ergeben sich aus den all¬gemeinen Bestandteilen zweckgerichteter menschlicher Handlungen (Verfahrensphasen) und den allgemeinen Stufen des Prüfungsprozesses1) (Verfahrensstufen). Ihre besondere Gestalt gewinnen sie durch die Methoden (bei der Ermittlung des Sollzustandes) und die Techniken, die sich bei Organisationsprüfungen aus der Natur des Prüfungsgegenstandes Organi¬sation heraus entwickelt haben (Verfahrenstechnik).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    vgl. s. 12.Google Scholar
  2. 2).
    Audi Loitlsberger wendet den Phasengesichtspunkt auf Prüfungsprozesse an. Vgl. Loitlsberger, Erich: Treuhand- und Revisionswesen. Stuttgart 1961, S. 59.Google Scholar
  3. 3).
    Kosiol, Erich: Organisation der Unternehmung, a. a. O., S. 56.Google Scholar
  4. 4).
    Vgl. Thoms, Walter, a. a. O., Sp. 4262.Google Scholar
  5. 5).
    Vgl. WP-Handbuch 1968, a. a. O., S. 1073, wo die „Kurzprüfung“ angegeben wird, die dazu dient, „Schwachstellen“ und „Schwerpunkte“ für die Organisationsprüfung zu ermitteln.Google Scholar
  6. 6).
    Vgl. Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1374; Mand, Josef: Die Prüfung der Betriebsorganisation. In: Der Betrieb. 4. Jahrgang 1951, S. 449.Google Scholar
  7. 7).
    Vgl. hierzu Krohne, Walter: Die Istaufnahme in der Organisation. In: Die Wirtschaftsprüfung. Jahrgang 1969, S. 52.Google Scholar
  8. 8).
    Vgl. Fechtner, Karl: Leitfaden für Organisation und Revision. Essen 1951, S. 140.Google Scholar
  9. 9).
    Acker, Heinrich, B.: Organisationsanalyse, a. a. O., S. 11/12.Google Scholar
  10. 10).
    Vgl. WP-Handbueh 1968, a. a. O., S. 1073.Google Scholar
  11. 11).
    Vgl. Adamowsky, Siegmar, a. a. O., S. 1373; Mediler, Heinrich, a. a. O., S. 163.Google Scholar
  12. 12).
    Vgl. das Beispiel bei Acker, Heinrich B.: Organisationsanalyse, a. a. O., S. 11.Google Scholar
  13. 12).
    Vgl. Thoms, Walter, a. a. O., Sp. 4262 f.Google Scholar
  14. 14).
    Vgl. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 56.Google Scholar
  15. 15).
    Vgl. Blohm, Hans, a. a. O., S. 1333. Laut WP-Handbuch sollte die praktische Brauchbarkeit von Organisationsvorschlägen durch ihre Erprobung geprüft werden, ehe die vorherige Organisation aufgegeben würde. WP-Handbuch 1968, a. a. O., S. 1074. Über das System laufender Organisationskontrollen siehe Welz, Diether: Organisationsmethoden. In: Handwörterbuch der Organisation, a. a. O., Sp. 1215.Google Scholar
  16. 17).
    Vgl. z. B. Acker, Heinrich B.: Organisationsanalyse, a. a. O., S. 9 ff.; Grochla, Erwin: Möglichkeiten einer Steigerung der Wirtschaftlichkeit im Büro. In: Bürowirtschaftliche Forschung. Herausgegeben von Erich Kosiol. Berlin 1961, S. 53; Thoms, Walter, a. a. O., Sp. 4261 f.; WP-Handbuch 1968, a. a. O., S. 1073.Google Scholar
  17. 18).
    Vgl. auch Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1374.Google Scholar
  18. 19).
    Vgl. auch Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1374.Google Scholar
  19. 20).
    Zur Bedeutung dieser Unterlagen für die geprüfte Unternehmung selbst siehe Mechler, Heinrich, a. a. O., S. 27 ff.Google Scholar
  20. 21).
    Vgl. Mand, Josef: Die Prüfung der Betriebsorganisation. In: Der Betrieb. 4. Jahrgang 1951, S. 449.Google Scholar
  21. 22).
    Vgl. auch Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 9.Google Scholar
  22. 23a).
    Eine Untersuchung der Unternehmungsorganisation im ganzen stellt Mand an einem Beipiel dar. Mand, Josef, (*Mand, Josef: Die Prüfung der Betriebsorganisation. In: Der Betrieb. 4. Jahrgang 1951)a. a. O., S. 449–452.Google Scholar
  23. 23b).
    Vgl. auch ein Beispiel bei Carl Josef Kochs: Kaufmännische Organisation und Rationalisierung. Grundlagen — Technik — Anwendung. Zweite, neubearbeitete Auflage. Wiesbaden 1970, S. 34 ff. Das Vorgehen des Prüfers ist natürlich von Fall zu Fall verschieden.Google Scholar
  24. 24).
    Vgl. die Beispiele bei Mand, Josef, (*Mand, Josef: Die Prüfung der Betriebsorganisation. In: Der Betrieb. 4. Jahrgang 1951)a. a. O., S. 451.Google Scholar
  25. 25).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 35 ff.Google Scholar
  26. 26).
    Vgl. auch Krohne, Walter, (*Krohne, Walter: Die Istaufnahme in der Organisation. In: Die Wirtschaftsprüfung. Jahrgang 1969, )a. a. O., S. 49.Google Scholar
  27. 27).
    Vgl. auch Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1374.Google Scholar
  28. 28).
    Vgl. auch Krohne, Walter, (*Krohne, Walter: Die Istaufnahme in der Organisation. In: Die Wirtschaftsprüfung. Jahrgang 1969, )a. a. O., S. 49, und Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 35.Google Scholar
  29. 29).
    Acker gibt als Anhaltspunkte für die Vollständigkeitsprüfung vom Prüfer angelegte Personal-, Abteilungs-, Stellen- und Arbeitsablaufverzeichnisse an; ferner ein Verzeichnis der verwandten Vordrucke u. a. Siehe im einzelnen bei Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 35–39. Die a. a. O. genannten Anhaltspunkte sind sehr nützlich. Im Einzelfalle ist der Prüfer letztlich immer auf eigene Überlegungen angewiesen, die er erst an Ort und Stelle entwickeln kann.Google Scholar
  30. 30).
    Vgl. auch Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 10, und Krohne, Walter, (*Krohne, Walter: Die Istaufnahme in der Organisation. In: Die Wirtschaftsprüfung. Jahrgang 1969, )a. a. O., S. 50.Google Scholar
  31. 31).
    Vgl. z. B. Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1375; Thoms, Walter, a. a. O., Sp. 4262; WP-Handbuch 1968, a. a. O., S. 1074 ff. Ein umfassendes Darstellungsbeispiel mit grundsätzlichen Darstellungshinweisen findet sich bei Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 51 ff. Zum Umfang der Darstellungen vgl. die Hinweise bei (*Krohne, Walter: Die Istaufnahme in der Organisation. In: Die Wirtschaftsprüfung. Jahrgang 1969, )Krohne, Walter, a. a. O., S. 49.Google Scholar
  32. 32).
    Vgl. S. 13.Google Scholar
  33. 33).
    Vgl. Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1371.Google Scholar
  34. 34).
    v. Wysocki, Klaus: Das Wesen der Beurteilungsmaßstäbe bei betriebswirtschaftlichen Prüfungen. Ein Beitrag zur Theorie der Prüfung, a. a. O., S. 214.Google Scholar
  35. 35).
    Siehe hierzu die praktischen Beispiele bei Kosiol und Mitarbeiter: Die Organisation von Investitionsentscheidungen. Untersuchungsbericht. In: Organisation des Entscheidungsprozesses. Herausgegeben von Erich Kosiol. Berlin 1959, S. 23–105.Google Scholar
  36. 36a).
    Ein typisches Beispiel dafür ist die Prüfung des internen Kontrollsystems im Rahmen der Jahresabschlußprüfung. Siehe hierzu Pougin, Erwin: Die Berücksichtigung des internen Kontrollsystems als Grundlage ordnungsmäßiger Abschlußprüfung. Düsseldorf 1959, insbesondere S. 49–66,Google Scholar
  37. 36b).
    Pougin, Erwin: Die Berücksichtigung des internen Kontrollsystems als Grundlage ordnungsmäßiger Abschlußprüfung. Düsseldorf 1959, 81–96Google Scholar
  38. 36c).
    Pougin, Erwin: Die Berücksichtigung des internen Kontrollsystems als Grundlage ordnungsmäßiger Abschlußprüfung. Düsseldorf 1959, 109 ff.Google Scholar
  39. 36d).
    Vgl. ferner Neubert, Helmut: Internal Control. Kontrollinstrument der Unternehmungsführung. Düsseldorf 1959. Zur Verbindung von Jahresabschlußprüfung und Organisationsprüfung siehe das ausführliche Beispiel bei Mechler, Heinrich, a. a. O., S. 153 ff.Google Scholar
  40. 37).
    Zur Zweckmäßigkeit der Organisation siehe Kosiol, Erich: Organisation der Unternehmung, a. a. O., S. 24/25.Google Scholar
  41. 38).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 25.Google Scholar
  42. 39).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 25.Google Scholar
  43. 40).
    Vgl. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 26; v. Wysocki, Klaus, a. a. O., S. 221.Google Scholar
  44. 41).
    Vgl. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 25, und WF-Handbuch 1968, a. a. O., S. 1073 unten. Auch Adamowsky gibt die Wirtschaftlichkeit als Norm an. Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1372. Thoms scheint vorwiegend die Zweckmäßigkeit der Organisation als Beurteilungsmaßstab im Auge zu haben, da er auf die „Qualität“ der Organisation als „zentrales Objekt der Organisationsprüfung“ abzielt. Vgl. Thoms, Walter, a. a. O., Sp. 4258. Der Sollzustand sei „im höchsten Fall ein Idealzustand“. A. a. O., Sp. 4257.Google Scholar
  45. 42).
    Kosiol unterscheidet die mengenmäßige oder technische Wirtschaftlichkeit (Technizi¬tät) und die wertmäßige oder ökonomische Wirtschaftlichkeit (Rentabilität) der Organisa¬tion, Kosiol, Erich, a. a. O., S. 23 ff. Vgl. auch Bussmann, Karl F.: Betreuung und Prüfung der Unternehmungen. Wiesbaden 1960, S. 165.Google Scholar
  46. 43).
    Vgl. Acker, Heinrich B.: Organisationsanalyse, a. a. O., S. 12.Google Scholar
  47. 44).
    Kosiol weist darauf hin, daß die Untersuchung optimaler organisatorischer Wahlentscheidungen noch in den Anfängen stecke. Vgl. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 26, mit weiteren Literaturhinweisen auf das englischsprachige Schrifttum.Google Scholar
  48. 45).
    So auch Adamowsky, der das Ziel der „zufriedenstellenden“ Organisation aufstellt. Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1372.Google Scholar
  49. 46).
    Vgl. hierzu Loitlsberger, Erich.: Treuhand- und Re visions wesen. Stuttgart 1961, S. 59.Google Scholar
  50. 47).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 42 ff.Google Scholar
  51. 48).
    Vgl. hierzu WP-Handbuch 1968, a. a. O., S. 1079 f.Google Scholar
  52. 49).
    „Aus der kritischen Betrachtung der vorliegenden Organisation und dem organisato¬rischen Erfahrungsgut ...“ erwächst „... das theoretische Bild des Sollzustandes.“ Thoms, Walter, a. a. O., Sp. 4262.Google Scholar
  53. 50).
    Zur Ursachenanalyse im Entscheidungsprozeß siehe Kloidt, Heinrich, Dubberke, Hans-Achim, Göldner, Jürgen: Zur Problematik des Entscheidungsprozesses. In: Organisation des Entscheidungsprozesses, (*Erich Kosiol. Berlin 1959) a. a. O., S. 14 f. Google Scholar
  54. 51).
    Hierzu im Planungszusammenhang Gutenberg, Erich: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre. Erster Band: Die Produktion. 16. Auflage. Berlin - Heidelberg - New York 1969, S. 148.Google Scholar
  55. 52).
    Vgl. Acker, Heinrich B.: Organisationsanalyse, a. a. O., S. 42 ff. u. S. 76/77.Google Scholar
  56. 53).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 76 ff.Google Scholar
  57. 54).
    Vgl. auch Acker, Heinrich B., a.a.O., S. 45 ff.; Blohm, Hans, a.a.O., S. 1343, und Mand, Josef, (*Mand, Josef: Die Prüfung der Betriebsorganisation. In: Der Betrieb. 4. Jahrgang 1951, )a. a. O., S. 451, Sp. 2, Abs. 1.Google Scholar
  58. 55).
    Zur Verfahrenstechnik in diesem Zusammenhang siehe Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 45 ff.Google Scholar
  59. 56).
    Vgl. S. 14.Google Scholar
  60. 57a).
    Nach Koch besteht das „Grundprinzip der Planungsüberlegung“ aus den Planungs¬stufen der Analyse der Wahlmöglichkeiten und der Bestimmung der optimalen Wahl¬möglichkeit. Koch, Helmut: Betriebliche Planung. Grundlagen und Grundfragen der Unternehmungspolitik. Wiesbaden 1961, S. 80. Diese Stufen sind auch beim Sollermittlungsprozeß der Organisationsprüfung, der hier lediglich etwas ausgedehnter dargestellt wurde, zu erkennen. Grochla zerlegt den Planungsprozeß in folgende Stufen: 1. Problemstellung, 2. Datenermittlung, 3. Datenkoordination, 4. Planfixierung.Google Scholar
  61. 57b).
    Grochla, Erwin: Die Träger der Betriebsplanung. In: Zeitschrift für handelswissenschaft¬liche Forschung. Neue Folge, 10. Jahrgang 1958, S. 522. Auch diese Stufen sind bei der organisatorischen Sollermittlung festzustellen.Google Scholar
  62. 58).
    Vgl. Grochla, Erwin: Möglichkeiten einer Steigerung der Wirtschaftlichkeit im Büro, (*Möglichkeiten einer Steigerung der Wirtschaftlichkeit im Büro. In: Bürowirtschaftliche Forschung. Herausgegeben von Erich Kosiol. Berlin 1961, )a. a. O., S. 53.Google Scholar
  63. 59).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 42 ff.Google Scholar
  64. 60).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 189 ff.Google Scholar
  65. 61).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 76 ff.Google Scholar
  66. 62).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 211 ff.Google Scholar
  67. 63).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 42 ff.Google Scholar
  68. 64).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 76 ff.Google Scholar
  69. 65).
    Kosiol, Erich, a. a. O.Google Scholar
  70. 66).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 46.Google Scholar
  71. 67).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 32 f. und S. 45 f.Google Scholar
  72. 68).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 32 f. und S. 45 f.Google Scholar
  73. 69).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 43.Google Scholar
  74. 70).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 43.Google Scholar
  75. 71).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 44. Kosiol (a. a. O.) bezeichnet den Menschen als Erfüllungs¬subjekt, die Sachmittel als Erfüllungsmittel, die Objekte, räumlichen und zeitlichen Verhältnisse als Erfüllungsbedingungen, die Verrichtungen als den Erfüllungsinhalt der Aufgaben.Google Scholar
  76. 72).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 49 ff.Google Scholar
  77. 73).
    Im WP-Hahdbueh wird die Prüfung der „Vollständigkeit der Aufgabenstellung“ als besondere Aufgabe der Organisationsprüfung hervorgehoben und an Beispielen erläutert. WP-Handbueh 1968, a. a. O., S. 1070 f.Google Scholar
  78. 74).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 49.Google Scholar
  79. 75).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 49/50.Google Scholar
  80. 76).
    Koslol, Erich, a. a. O., S. 50 ff.Google Scholar
  81. 77).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 53 ff.Google Scholar
  82. 78).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 54.Google Scholar
  83. 79).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 57 ff.Google Scholar
  84. 80).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 58 ff. Näheres über exogene und endogene Aufgaben a. a. O.Google Scholar
  85. 81).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 63.Google Scholar
  86. 82).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 76 ff. und S. 171 ff.Google Scholar
  87. 83).
    Zum Kommunikationssystem siehe auch Albach, Horst: Betriebliche Organisation. In: Handwörterbuch der Sozialwissenschaften. 8. Band. Stuttgart - Tübingen - Göttingen 1964, S. 112 ff.Google Scholar
  88. 84).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 171.Google Scholar
  89. 85).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 172.Google Scholar
  90. 86).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 178/179.Google Scholar
  91. 87).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 77. So auch Stratoudakis, der die Aufgabenverteilung als das wichtigste Organisationsproblem ansieht. Stratoudakis, Pan.: Organisation der Unternehmensführung. Wiesbaden 1961, S. 140.Google Scholar
  92. 88).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 80.Google Scholar
  93. 89).
    Vgl. Albach, Horst: Betriebliche Organisation, a. a. O., S. 112.Google Scholar
  94. 90).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 81.Google Scholar
  95. 91a).
    Bleicher, Knut: Grundlagen der Abteilungsbildung. In: Zeitschrift für Betriebswirt¬schaft. 29. Jahrgang 1959, S. 106 ff.;Google Scholar
  96. 91b).
    Bleicher, Knut: Aufgabengliederung und Abteilungsbildung. In: Organisation. TFB-Handbuchreihe. 1. Band. Berlin und Baden-Baden 1961, S. 197 ff.Google Scholar
  97. 91c).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 82 ff.Google Scholar
  98. 92a).
    Vgl. Böhrs, Hermann: Organisation des Industriebetriebes. Wiesbaden 1963, S. 131 ff.Google Scholar
  99. 92b).
    Vgl. ferner Potthoff, Erich: Unternehmungsorganisation. In: Handbuch der Wirtschafts¬wissenschaften. Band 1. Betriebswirtschaft. Herausgegeben von Karl Hax und Theodor Wessels. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Köln und Opladen 1966, S. 53.Google Scholar
  100. 93a).
    Vgl. Böhrs, Hermann, a. a. O., S. 128 ff.Google Scholar
  101. 93b).
    Vgl. ferner Potthoff, Erich, a. a. O., S. 54.Google Scholar
  102. 94).
    Vgl. Potthoff, Erich, a. a. O., S. 53 f. Potthoff weist auf die Gefahren hin, die mit einer solchen Funktionszusammenfassung verbunden sein können.Google Scholar
  103. 95).
    Vgl. Potthoff, Erich, a. a. O., S. 54.Google Scholar
  104. 96).
    Vgl. hierzu Neubert, Helmut: Der Einfluß der elektronischen Datenverarbeitung auf Aufgabenstellung und Organisation des Bechnungswesens. In: Organisation und Rech¬nungswesen. Festschrift für Erich Kosiol zu seinem 65. Geburtstag. Herausgegeben von Erwin Grochla, Berlin 1964, S. 279, Abs. 3. Ferner: Dietzsch, Harald: Organisation und automatische Datenverarbeitung. In: Organisation. TFB-Handbuehreihe, a. a. O., S. 507 ff.Google Scholar
  105. 97).
    Vgl. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 83, und Bleicher, Knut: Grundlagen der Abteilungsbildung, a. a. O., S. 117 f.Google Scholar
  106. 98).
    Siehe hierzu Bleicher, Knut, a. a. O., S. 107 ff.Google Scholar
  107. 99).
    Vgl. hierzu Potthoff, Erich, a. a. O., S. 54 ff.Google Scholar
  108. 100).
    Nach Kosiol, Erich, a. a. O., S. 100 f.Google Scholar
  109. 101).
    Bleicher, Knut, a. a. O., S. 116, und Kosiol, Erich, a. a. O., S. 108 f. Vgl. auch Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 77, Frage 9.Google Scholar
  110. 102).
    Vgl. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 109 f.Google Scholar
  111. 103).
    Ebenso Stratoudakis, Pan., a. a. O., S. 145. Bei der Normkonstruktion für die Leitungsorganisation kann die Kenntnis vieler prak¬tischer Gestaltungsweisen von Nutzen sein. Eine international vergleichende Darstellung solcher verschiedener Möglichkeiten enthält die angegebene Schrift von Stratoudakis.Google Scholar
  112. 104).
    Nach Kosiol, Erich, a. a. O., S. 116 ff.Google Scholar
  113. 105a).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 131 ff., Potthoff, Erich, a. a. O., S. 62 f.Google Scholar
  114. 105b).
    Potthoff, Erich: Stabsstellen in der Unternehmungsorganisation. In: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebs¬wirtschaftliche Forschung. Neue Folge. 19. Jahrgang 1967, S. 685 ff.Google Scholar
  115. 106).
    Petry, Wolfgang: Stabsstellen in industriellen Großunternehmungen. Dissertation Köln 1959, S. 52.Google Scholar
  116. 107).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 77, Fragen 6 und 7.Google Scholar
  117. 108).
    Nach Kosiol, Erich, a. a. O., S. 147.Google Scholar
  118. 108).
    Potthoff, Erich, a. a. O., S. 63 ff.Google Scholar
  119. 109).
    Nach Schleip liegt die Informationsorganisation „noch am stärksten im argen und bedarf daher … am meisten der Beratung“. Schleip, Walter: Unternehmens- und Organisations-Beratung. In: Organisationsleiter-Handbuch, a. a. O., S. 83.Google Scholar
  120. 110a).
    Albach, Horst: Betriebliche Organisation. In: Handwörterbuch der Sozial Wissenschaf¬ten. 8. Band. Stuttgart - Tübingen - Göttingen 1964, S. 113.Google Scholar
  121. 110b).
    Siehe auch Albach, Horst: Entscheidungsprozeß und Informationsfluß in der Unternehmungsorganisation. In: Organisa¬tion. TFB-Handbuchreihe, a. a. O., S. 355 ff.Google Scholar
  122. 111).
    Siehe hierzu Hartmann, der das komplexe Prüfungsverfahren für die Einführung von elektronischen Datenverarbeitungsanlagen eingehend darstellt. Hartmann, Bernhard: Einführung von elektronischen Datenverarbeitungsanlagen, a. a. O., Sp. 411 ff.Google Scholar
  123. 112).
    Vgl. Dietzsch, Harald: Organisation und automatische Datenverarbeitung. In: Organisation. TFB-Handbuchreihe, a. a. O., S. 530.Google Scholar
  124. 113).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 157 ff. Zur Kollegienpraxis siehe Erich Kosiol und Mitarbeiter: Kollegien als Organisationsformen der Entscheidung, Beratung und Informa¬tion. In: Organisation des Entscheidungsprozesses, a. a. O., S. 107 ff. Vgl. auch Potthoff, Erich, a. a. O., S. 63.Google Scholar
  125. 114).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O,, S. 77, Frage 8.Google Scholar
  126. 115).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 159–161.Google Scholar
  127. 116).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 161–165.Google Scholar
  128. 117).
    Siehe hierzu Kosiol, Erich, a. a. O., S. 165–170.Google Scholar
  129. 118).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 185.Google Scholar
  130. 119).
    Vgl. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 186.Google Scholar
  131. 120).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 187.Google Scholar
  132. 121).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 189. Im Prüfungszusammenhang siehe Mand, Josef, a. a. O., S. 451, Sp. 2, vorletzter Absatz.Google Scholar
  133. 122).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 190 und S. 189.Google Scholar
  134. 123).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 189.Google Scholar
  135. 124).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 189.Google Scholar
  136. 125).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 211 ff.Google Scholar
  137. 126).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 192.Google Scholar
  138. 127a).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 193. Siehe auch Das REFA-Buch, Band 1. Arbeitsgestaltung. 9. Auflage, München 1960, S. 56,Google Scholar
  139. 127b).
    Nordsieck, Fritz: Betriebsorganisation. Lehre und Technik. Stuttgart 1961, Tafelband. S. 30 f. Zur Kritik der REFA- und Nordsieck-Gliederungen sowie zur Unterscheidung zwischen Arbeitsanalyse und Arbeitsganganalyse siehe Kosiol, Erich, a. a. O., S. 201–210 und S. 195 ff.Google Scholar
  140. 128).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 192.Google Scholar
  141. 129).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 211 ff.Google Scholar
  142. 130).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 190 und S. 212 ff. Vgl. Mechler, Heinrich: Die betriebswirt¬schaftliche Organisationsprüfung, a. a. O., S. 57 ff.Google Scholar
  143. 131).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 212.Google Scholar
  144. 132).
    Kosiol, Erich, a. a. O., S. 215.Google Scholar
  145. 133).
    Vgl. z. B. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 216 ff., und Mechler, Heinrich, a. a. O., S. 77 ff. und S. 127 ff.Google Scholar
  146. 134).
    Siehe z. B. Nordsieck, Fritz: Betriebsorganisation. Tafelband, a. a. O., S. 39 a ff.Google Scholar
  147. 135).
    Vgl. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 235 ff.; Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 98; Mechler, Heinrich, a. a. O., S. 116 ff.Google Scholar
  148. 136).
    Vgl. Bussmann, Karl F.: Betreuung und Prüfung der Unternehmungen. Wiesbaden 1960, S. 142, der diesen Gedanken stark betont.Google Scholar
  149. 137).
    Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1371.Google Scholar
  150. 138).
    Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1371.Google Scholar
  151. 139).
    Zur Organisationsberatung vgl. z. B. Lindelaub, Horst: Organisationsberatung. In: Handwörterbuch der Organisation, a. a. O., Sp. 1125 ff.Google Scholar
  152. 140).
    Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1371.Google Scholar
  153. 141).
    Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1371.Google Scholar
  154. 142).
    Über Messung und Beurteilung von Soll-Ist-Abweichungen bei Prüfungen siehe v. Wysocki, Klaus: Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Prüfungswesens, a. a. O., S. 215 ff.Google Scholar
  155. 143).
    Vgl. v. Wysocto, Klaus, a. a. O., S. 237.Google Scholar
  156. 144).
    Vgl. Fechtner, Karl: Leitfaden für Organisation und Revision. Essen 1951, S. 140.Google Scholar
  157. 145).
    Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1372.Google Scholar
  158. 146).
    Ein Beispiel für den Bericht über eine Organisationsprüfung findet sieh bei Fechtner, Karl, a. a. O., S. 143 ff. Der Bericht bezieht Organisationsvorschläge mit ein und trägt damit auch Beratungscharakter. Mechler betont, daß die Berichterstattung bei Organisa¬tionsprüfungen weitgehend dem Einzelfall überlassen werden muß (a. a. O., S. 165).Google Scholar
  159. 147).
    Siehe S. 92/93.Google Scholar
  160. 148).
    Vgl. Acker, Heinrich B.: Organisationsanalyse, a. a. O., S. 14 ff.Google Scholar
  161. 149).
    Vgl. auch Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1374.Google Scholar
  162. 150).
    Anschauliche Beispiele bei Mechler, Heinrich, a. a. O., S. 143 ff.Google Scholar
  163. 151).
    Vgl. Mechler, Heinrich, a. a. O., S. 136 ff. Welz, Diether, a. a. O., Sp. 1212 ff. Im übrigen wird auf das umfangreiche SpezialSchrifttum über Zeitstudien hingewiesen (z. B. REFA).Google Scholar
  164. 152).
    Vgl. z. B. die Schaubilder bei Nordsieck, Fritz: Betriebsorganisation. Lehre und Technik. Tafelband. Stuttgart 1961.Google Scholar
  165. 153).
    Vgl. z. B. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 53 und S. 55 sowie die Beispiele S. 101–116.Google Scholar
  166. 154).
    Siehe hierzu WP-Handbuch 1968, a. a. O., S. 1077, mit guten Vorschlägen zum Aufbau von Organisationshandbüchern.Google Scholar
  167. 155).
    WP-Handbuch 1968, a. a. O., S. 1074 ff., und Welz, Diether, a. a. O., Sp. 1211 ff.Google Scholar
  168. 156).
    Vgl. z. B. Kosiol, Erich, a. a. O., S. 96.Google Scholar
  169. 157a).
    Hierzu z. B. Schwarze, Jochen: Planung mit der Netzplantechnik. In: Betriebswirt¬schaftliche Forschung und Praxis. 19. Jahrgang 1967, S. 609 ff.Google Scholar
  170. 157b).
    Hierzu z. B. Schwarze, Jochen: Planung mit der Netzplantechnik. In: Betriebswirt¬schaftliche Forschung und Praxis. 19. Jahrgang 1967, S. 689 ff.Google Scholar
  171. 158).
    Auf die begrenzte Aussagefähigkeit von Schaubildern und Symbolen weist besonders Meehler hin. Siehe Mechler, Heinrich, a. a. O., S. 164.Google Scholar
  172. 159).
    Nach Adamowsky steht sie sogar bei der Organisationsprüfung im Vordergrund. Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1374. Ähnlich Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 18. Die Bedeutung der einzelnen Verfahrenstechniken ist sicherlich von Fall zu Fall verschieden.Google Scholar
  173. 160).
    Acker weist richtig darauf hin, daß nur in Ausnahmefällen mit bewußter Irreführung zu rechnen sei. Es überwögen Irrtümer der Befragten. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 14. In solchen Fällen sind weitere Ermittlungen erforderlich. Siehe das Beispiel bei Acker, a. a. O., S. 15 ff.Google Scholar
  174. 161a).
    Zur Ausarbeitung von Interview-Leitfäden gibt Acker Richtlinien, z. B. „sorgfältige Formulierung der Fragen“, „richtige Reihenfolge der Fragen“, Anwendung „indirekter Fragen für schwierige Tatbestände“, freie Entwicklung erforderlicher Fragen während des Interviews, Vermeidung von Suggestiv-Fragen, Vermeidung von Kommentaren und Gefühlsäußerungen zu den Antworten u. a. Siehe Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 24–34 und S. 117–129.Google Scholar
  175. 161b).
    Siehe auch Blohm, Hans: Organisation, Information und Überwachung. Wiesbaden (1969), S. 179 f.Google Scholar
  176. 161c).
    Vgl. auch Kosiol, Erich: Grundlagen und Methoden der Organisa¬tionsforschung. Berlin 1959, S. 78 ff.Google Scholar
  177. 162).
    Thoms empfiehlt, bei den Befragungen „bereits Verbesserungsvorschläge anzuregen“. Thoms, Walter, a.a.O., Sp. 4262.Google Scholar
  178. 163).
    Vgl Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 22.Google Scholar
  179. 164).
    Hierzu Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 21 f.Google Scholar
  180. 165).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 18, der mit guten Gründen vor der Gewährung einer zu langen Beantwortungsfrist warnt.Google Scholar
  181. 166).
    Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 20.Google Scholar
  182. 167).
    Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 19 f.Google Scholar
  183. 168).
    Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 19 f.Google Scholar
  184. 169).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 19 und S. 23.Google Scholar
  185. 170).
    Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 34/35.Google Scholar
  186. 171).
    Zur Gestaltung der Besprechungen siehe Bleicher, Knut: Konferenzen. Ihre Organisa¬tion und Leitung. Wiesbaden 1960. Empirische Beispiele für Organisationsbesprechungen bei Erich Kosiol und Mitarbeitern: Kollegien als Organisationsformen der Entscheidung, Beratung und Information, a. a. O., S. 166 und S. 178. 172) Vgl. Fußnote 171.Google Scholar
  187. 173).
    Thoms hält „laufende Besprechungen der Organisationsprüfer“ für „ein wichtiges Mittel einer rationellen Organisationsprüfung“. Thoms, Walter, a. a. O., Sp. 4262. Vgl. auch Kochs, Carl Josef, a. a. O., S. 23.Google Scholar
  188. 174).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 43 ff.Google Scholar
  189. 175).
    Vgl. Mand, Josef, a. a. O., S. 449 f.Google Scholar
  190. 176).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 42.Google Scholar
  191. 177).
    Kosiol, Erich: Organisation der Unternehmung, a. a. O., S. 63.Google Scholar
  192. 178).
    Siehe hierzu Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 39–42.Google Scholar
  193. 179).
    Siehe hierzu Pougin, Erwin: Die Berücksichtigung des internen Kontrollsystems…, a. a. O., S. 83 ff.Google Scholar
  194. 180).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 45 f.Google Scholar
  195. 181).
    A. a. O., S. 47.Google Scholar
  196. 182).
    Entnommen aus: Acker, Heinrich B.: Organisationsanalyse. Verfahren und Techniken praktischer Organisationsarbeit. 2. erweiterte Auflage, Baden-Baden 1966, S. 47.Google Scholar
  197. 183).
    A. a. O., S. 46–50.Google Scholar
  198. 184).
    Acker, Heinrieh B., a. a. O., S. 50.Google Scholar
  199. 185).
    Die Bedeutung der schöpferischen Organisationsüberlegung wird z. B. betont bei Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 12 f. und Adamowsky, Siegmar, a. a. O., Sp. 1376.Google Scholar
  200. 186).
    Vgl. Acker, Heinrich B., a. a. O., S. 13.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Wiesbaden 1972

Authors and Affiliations

  • Helmut Martens

There are no affiliations available

Personalised recommendations