Advertisement

Zusammenfassung

Kulturpolitik in den Städten wurde in der Öffentlichkeit erst während der siebziger Jahre intensiv diskutiert, etwa als der Deutsche Städtetag im Mai 1973 Thesen einer kritischen Bestandsaufnahme formulierte. Neben wachsenden Schwierigkeiten, die kommunalen Kulturausgaben zu Zeiten eines abflauenden Wirtschaftswachstums zu finanzieren, traten inhaltliche Bedenken, einen mehr oder minder fest umrissenen Kanon kultureller Veranstaltungen immer weiter unreflektiert zu übernehmen. Am Ende dieser Überlegungen standen Thesen wie „Kultur für alle“, Forderungen nach alternativen und dezentralen Kulturangeboten sowie die Kritik an der finanziell übermächtigen Position des Theaters im Kulturetat.

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH 1981

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Horn
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations