Advertisement

Die Problematik der Behandlungsweisung durch die Gerichte

  • Franz Lingler

Zusammenfassung

Zunächst geht es darum, den Rahmen darzustellen, der den Bereich regelt. Es soll eine bestimmte, an sich juridisch definierte Maßnahme, nämlich die Behandlungsweisung (Kunst 1980, S. 32–46) vom Standort einer anderen, an sich ebenfalls dem Gesetz zu entnehmenden Maßnahme, der Bewährungshilfe (ebendort) betrachtet werden. Die sich juridisch ergebenden Definitionen und Implikationen werden weitgehend vernachlässigt. Vielmehr möchte ich versuchen, den Handlungsbezug im psychologischen Konnex herzustellen. Ziel ist nicht eine Zusammenhangsfindung zwischen Theorie und Praxis, sondern eine sprachliche Annäherung an den Gegenstand der Betrachtung mit dem Versuch einer psychologischen Erklärung. Bewußt wird einerseits das rechtliche Denkschema verlassen und andererseitsein psychologisches Denkschema akzeptiert, das seiner Art nach dem juridischen verwandt ist: Es geht urn die Darstellung kausaler Zusammenhänge, um Handlungsabfolgen, die sich dadurch ergeben, daß eine vorbestrafte Person vom Richter die Weisung bekommen hat, sich behandeln zu lassen und gleichzeitig unter Bewährungshilfe steht. Wenngleich auf diese Weise versucht wird, die Problematik darzustellen, sei eine Kritikam Kausalmodellim Zusammenhang mit Recht und Gesetz gestattet: Gerade dieses Modell führt zum Schuldprinzip und es erscheint alseine Grundfrage der Rechtsentwicklung und der Entwicklung der Gerichtspraxsis, inwieweit daran festgehalten wird oder die derzeit das Urteil begründende Festschreibung von Schuld an eine bestimmte Person überwunden werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Foregger, E. und Sterni, E. (Hg.), Strafgesetzbuch mit den wichtigsten Nebengesetzen, Wien 1975Google Scholar
  2. Gratz, W., Konsequenzen der Verknüpfung von Therapie und Freiheitsentzug, in: Schriften zur Forensischen Psychiatrie und Psychotherapie, Abteilung für Forensische Psychiatrie an der Psychiatrischen Universitätsklinik, Wien 1980Google Scholar
  3. Hinsch, J., Die Rückgabeder Verantwortlichkeit, Systemtherapie und Sozialarbeit, in: Sozialarbeit in Österreich, 51, Wien 1981Google Scholar
  4. Keller, H., Kriminalberichterstattung und Aggression, in: Kriminalsoziologische Bibliografie, 4, Wien 1976Google Scholar
  5. Kunst, G., Kommentar zu Weisungen und Bewährungshilfe, in: Foregger, E., Nowakaowski, F. (Hg.), Wiener Kommentar zum Strafgesetzbuch, Wien 1980Google Scholar
  6. Leirer, H., Anmerkungen zum Verhältnis Justiz und Bewährungshilfe, in: Leirer, H., Pilgarm, A., Stangl, W., Steinert, H. (Hg.), Vom Umgang mit dem Strafrecht — 10 Jahre Kriminal-soziologie in Österreich, Kriminalsoziologische Bibliografie 36/37, Wien 1982Google Scholar
  7. Moser, T., Jugendkriminalität und Gesellschaftsstruktur, Frankfurt/Main 1972Google Scholar
  8. Pohl-Burbliess, R., Über die Schwierigkeiten in der Bewährungshilfe, einen Therapieplatz für Probanden zu finden, in: Bewährungshilfe, 4, Bonn 1979Google Scholar
  9. Posch, K., Zur Frage der helfenden Beziehungen, in: Birsak, H., Dvorak, K., Grimm, G., Leirer, H., Lingler, F., Stadler, S. (Hg.), Bewährungshilfe, Materialien und Berichte aus einem Arbeitsfeld, Wien 1980Google Scholar
  10. Röhling, J., Kriminalität als Defekt oder Leistung? Erwägungen zur Behandlung Straffälliger, in: Zeitschrift für Strafvollzug und Straffälligenhilfe, 3, Wiesbaden 1982Google Scholar
  11. Salem, E., Maßnahmenvollzug in Österreich, Phil. Diss., Universität Wien 1982Google Scholar
  12. Schindler, S., Bewährungshilfe als Herausforderung der Strafrechtspflege, in: Österreichische Juristenzeitung, Wien 1978Google Scholar
  13. Stadler, S. und Mikinovic, S., Weisungen und Bewährungshilfe, Unveröffentlichte Untersuchung, Verein für Bewährungshilfe und soziale Arbeit, Wien 1982Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1984

Authors and Affiliations

  • Franz Lingler

There are no affiliations available

Personalised recommendations