Advertisement

Codieren, Testen und Compilieren

  • Heinz-Peter Herbert

Zusammenfassung

Nur zur Definition kleinster Programmroutinen war der in den bisherigen dBASE-Versionen integrierte Programmeditor einzusetzen. Lediglich 4000 Zeichen durfte eine Programmdatei maximal beinhalten. Es bestand nicht einmal Zugriff auf die wichtigsten Grundfunktionen zur Textbearbeitung. Das hat sich mit dem in dBASE IV integrierten Editor vollkommen geändert. Alle Funktionen, die für das Codieren und Editieren von Programmen notwendig sind, umfaßt der Texteditor. Außerdem können die Programmdateien nunmehr fast beliebig groß sein. Maximal 32.767 Befehlszeilen mit einer Länge von jeweils bis zu 1.024 Zeichen kann eine Datei umfassen. Lediglich der verfügbare externe Speicherplatz oder das Betriebssystem (max. 32 MByte) setzen hier die Grenze.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1989

Authors and Affiliations

  • Heinz-Peter Herbert

There are no affiliations available

Personalised recommendations