Advertisement

Die Realitäten: Probleme der wirtschaftlichen Anpassung der Navajo

  • René König

Zusammenfassung

Im Jahre 1961 machte Robert W. Young, der verdienstvolle Herausgeber des Navajo Yearbook, folgende Bemerkung über die damaligen wirtschaftlichen Aussichten der Reservation: »The coming decade of the 1960’s promises to be a period of intensive development on the Navajo Reservation, but one which will likely be fraught with many problems generated by the necessity for acceleration of cultural change by the Navajo People.« 1 Diese Zeilen zeugen für ein gewisses Vertrauen in die Zukunft, lassen aber gleichzeitig eine unübersehbare Sorge erkennen, deren Berechtigung wir heute, also ein Jahrzehnt später, untersuchen wollen. Dabei soll der Akzent nicht so sehr auf den zugestandenen und erreichten Leistungen, sondern mehr auf den Problemen liegen, die während dieser kurzen Periode zutage getreten sind und die vielleicht—neben teilweise rein lokal und regional bedingten Eigentümlichkeiten—auch für andere in beschleunigter Entwicklung begriffene Kulturen zutreffen mögen. Es liegt übrigens in der Natur der Sache, daß in manchen Fällen die Probleme gerade in den Leistungen liegen, so daß wenigstens ein kurzer Blick auch auf die letzteren geworfen werden muß, über die uns viele Berichte informieren (meist aus offizieller Quelle 2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Note

  1. 1.
    Robert W. Young, Hrsg., The Navajo Yearbook XIII, Window Rock, Arizona, 1961, S. 273.Google Scholar
  2. 2.
    Das Navajo Yearbook ist die wichtigste Quelle für offizielle Daten. Für frühere Perioden werden im folgenden andere Quellen angegeben. Siehe auch die vorzüglichen Aufstellungen bei William H. Kelly, Indians of the Southwest, Tucson, Arizona, 1953; ebenso ders., The Papago Indians of Arizona, Tucson, 1963.Google Scholar
  3. 3.
    Bis vor kurzem waren es elf: Ganado, Kayenta, Shiprock, Tuba City, Fort Defiance, Chinle, Many Farms, Tohatchee, Thoreau, Crown Point, Fort Wingate. Seit 1970 hat sich die Rough Rock Demonstration School ebenfalls eine High School angegliedert.Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. die zur Eröffnung des College ausgegebene Broschüre: Introducing Navajo Community College, Many Farms, Arizona, 1969. Ebenso Navajo Community College, 1970-1971 Catalog. Contemporary Indian Affairs. A Journal of the Modern American Indian vol. I, No. 2, Summmer 1970 (Catalog Edition).Google Scholar
  5. 5.
    Ruth Underbill, Here Come the Navajo! Lawrence, Kansas, 1953, S. 216; dies., The Navajo, Norman, Oklahoma 1956.Google Scholar
  6. 6.
    Vergl. zum Schulproblem außer Kap. IV noch Jane M. Christian, The Navajo. A People in Transition, in: Southwestern Studies II, 3 und 4, El Paso, Texas, 1964/65, S. 31. Dazu natürlich auch die offiziellen Quellen, die wir hier nicht im einzelnen anführen, da die entsprechenden Informationen leicht nachgelesen werden können, z. B. in: Navajo Yearbook, S. 7-66.Google Scholar
  7. 7.
    Siehe zu diesem Problem Theodor Hanf, »Erziehung und politischer Wandel in Schwarzafrika«, in: Ren’ König, Hrsg., Aspekte der Entwicklungssoziologie, Köln-Opladen 196Google Scholar
  8. 8.
    Ähnlich schon und sehr entschieden C. Arnold Anderson und Mary Jean Bowman, Hrsg. Education and Economic Development, Chicago 1963. Andere Arbeiten von C. Arnold Anderson verfolgen ein ähnliches Ziel, z. B. in Clifford Geertz, Hrsg., Old Societies and New States, New York 1963.Google Scholar
  9. 9.
    Siehe J. M. Christian, a.a.O., S. 60/61, Anmerkung 110, S. 69: »We want them (the students) to come back to us, too, and we will use oil money to make places for them as doctors, lawyers, teachers, engineers.«Google Scholar
  10. 10.
    Mündliche Information von Dr. med. George Bock, Direktor des US Health Service in Window Rock.Google Scholar
  11. 11.
    Mündliche Information von Dr. med. George Bode. Google Scholar
  12. 12.
    John Adair und Kurt Deuschle, The People’s Health, New York 1970, Kap. 9.Google Scholar
  13. 13.
    Siehe dazu J. M. Christian, a.a.O., S. 30.Google Scholar
  14. 14.
    Im gleichen Sinne J. M. Christian, a.a.O., S. 60.Google Scholar
  15. 15.
    Navajo Yearbook, S. 308.Google Scholar
  16. 16.
    Edward H. Spicer, Cycles of Conquest, 2. Aufl. Tucson, Arizona, 1967 (zuerst 1962), S. 210 ff.Google Scholar
  17. 17.
    Francis Gillmor und Louisa Wade Wetherill, Traders to the Navajos, The Story of the Wetherills of Kayenta, Albuquerque, N. M., 1953 (zuerst 1934), Neuausgabe 1967, S. 67 ff., 74, 76, 77 u. ö. Ähnliche Gedanken tauchen auch auf in einer Jugendschrift von Clyde Kluckhohn, To the Foot of the Rein-bow, Glorieta, N. M., 1967, zuerst 1927.Google Scholar
  18. 18.
    F. Gillmor und L. W. Wetherill, a.a.O., S. 139.Google Scholar
  19. 19.
    Oliver LaFarge, Santa Fé. The Autobiography of a Southwestern Town, Norman, Oklahoma, 1959, S. 372/74.Google Scholar
  20. 20.
    Navajo Yearbook, S. 311 ff. Siehe auch die dort erwähnte ungedruckte Dissertation der American University in Washington, D. C., von Dennis F. Johnston, An Analysis of Sources of Information on the Population of the Navajo, 1961. Über die Schwierigkeiten, die einem Bevölkerungsregister im Wege stehen, siehe William E. Kelly, Methods and Resources for the Construction and Maintenance of a Navajo Population Register, Tucson, Arizona, 1964.Google Scholar
  21. 21.
    Selbst das Navajo Yearbook, S. 186 gibt für 1947 zu, daß bestenfalls 35 000 Menschen hätten auf der Reservation leben können.Google Scholar
  22. 22.
    J. M. Christian, a.a.O., S. 24.Google Scholar
  23. 23.
    J. A. Krug, The Navajo. A Long Range Program for Navajo Rehabilitation, Washington, D. C., 1948.Google Scholar
  24. 24.
    J. M. Christian, a.a.O., S. 25.Google Scholar
  25. 25.
    J. M. Christian, a.a.O., S. 34.Google Scholar
  26. 26.
    Vergl. René König, Autonome und heteronome Entwicklung, in: R. König, Soziologische Orientierungen, Köln 1965, S. 377 ff.Google Scholar
  27. 27.
    George Bock, in: Navajo TimesNavajo Times IX, 37, Sept. 1968.Google Scholar
  28. 28.
    Siehe die Abhandlung, welche die Vorarbeit zum vorliegenden Kapitel darstellt, René König, Probleme der wirtschaftlichen Anpassung der Navajo. Ein Beitrag zur Entwicklungsproblematik, in: Horst Reimann und Ernst Wilhelm Müller, Hrsg., Entwicklung und Fortschritt. Soziologische und ethnologische Aspekte des kulturellen Wandels, Tübingen 1969, S. 159.Google Scholar
  29. 29.
    Melvin R. Wise, Hrsg., Navajo Population Register Committee Report, Window Rock, January 1968 (vervielfältigt).Google Scholar
  30. 30.
    J. M. Christian, a.a.O., S. 56. Vergl. dazu Navajo Yearbook, S. 321.Google Scholar
  31. 31.
    Navajo Yearbook, S. 326.Google Scholar
  32. 32.
    Bestenfalls sprach man von Arbeit im Zusammenhang mit Schafzucht, aber eine allgemeine Arbeitsvorstellung fehlte vollkommen. Siehe dazu John Ladd, The Structure of a Moral Code, Cambridge, Mass., 1957.Google Scholar
  33. 33.
    Darüber berichtet u. a. J. M. Christian, a.a.O., S. 14-22; eine gute Übersicht Harold E. Fey und D’Arcy McNickle, Indians and Other Americans, New and Revised Edition, New York 1970 (zuerst 1959); Perennial Library, New-York 1970.Google Scholar
  34. 34.
    John Collier, Indians of the Americas, New York 1947.Google Scholar
  35. 35.
    John Collier, The Genesis and Philosophy of Indian Reorganization Policies, in: William H. Kelly, Hrsg., Indian Affairs and the Indian Reorganization Act. The Twenty Years Record, University of Arizona, Tucson 1954 (vervielfältigt).Google Scholar
  36. 36.
    O. LaFarge, a.a.O., S. 164-167.Google Scholar
  37. 37.
    O. LaFarge, a.a.O., S. 274 ff.Google Scholar
  38. 38.
    Stan Steiner, The New Indians, New York-Evanston and London 1968, S. XI/XII.Google Scholar
  39. 39.
    Lewis Meriam et alii, The Problem of Indian Administration, Baltimore 1928.Google Scholar
  40. 40.
    Vergl. zum ganzen Theodore H. Haas, The Indian Reorganization Act in Historical Perspective, in: W. H. Kelly, Indian Affairs, S. 9–25; vor allem aber die straffe Darstellung bei E. H. Spicer, a.a.O., S. 345 ff.Google Scholar
  41. 41.
    Cl. Kluckhohn und Robert Hackenberg, Social Science Principles and the Indian Reorganization Act, in: W. H. Kelly, Incian Affairs.Google Scholar
  42. 42.
    E. H. Spicer, a.a.O., S. 539.Google Scholar
  43. 43.
    E. H. Spicer, a.a.O., S. 546 ff.Google Scholar
  44. 44.
    Siehe Cl. Kluckhohn und Dorothy Leighton, The Navajo, revised edition, New York 1962, zuerst 1946, S. 73 ff.; ebenso J. M. Christian, a.a.O., S. 20/21.Google Scholar
  45. 45.
    Navajo Yearbook, S. 150 ff.Google Scholar
  46. 46.
    Eodem loco, S. 163.Google Scholar
  47. 47.
    Eodem loco, S. 167.Google Scholar
  48. 48.
    E. H. Spicer, a.a.O., S. 549/50; für Einzelheiten W. H. Kelly, Indians of the Southwest, S. 16 ff., 23 ff. Neuerdings Harry T. Getly, The San Carlos Indian Cattle Industry, University of Arizona, Anthropological Papers No. 7, Tucson 1963.Google Scholar
  49. 49.
    Cl. Kluckhohn und D. Leighton, a.a.O., S. 60.Google Scholar
  50. 50.
    Navajo Yearbook, S. 228.Google Scholar
  51. 51.
    Eodem loco.Google Scholar
  52. 52.
    Navajo Yearbook, S. 228/29.Google Scholar
  53. 53.
    Siehe darüber den Herausgeber des The Gallup Independent, Ted Rushton, Sleep-in is Vital, und den allgemeinen Bericht: »Sleep-in« is praised as Service to the Community am 10. Sept. 1970.Google Scholar
  54. 54.
    Michael Benson und Mitchell Fowler, Indians Have Suffered at the Hands of Ceremonial, in: The Gallup Independent 12. Aug. 1970.Google Scholar
  55. 55.
    Navajo Yearbook, S. 226.Google Scholar
  56. 56.
    Eodem loco.Google Scholar
  57. 57.
    Tom T. Sasaki, Fruitland, New Mexico. A Navajo Community in Transition, Ithaca, N. Y., 1960.Google Scholar
  58. 58.
    Clyde Kluckhohn, Navajo Witchcraft, Cambridge, Mass., 1944.Google Scholar
  59. 59.
    The Central Clearing House.Google Scholar
  60. 60.
    Navajo Yearbook, S. 228. Die Gesamtbilanz gibt als höchste Einzelposition für das Jahr 1960 7 590 000 $ bzw. 21 % alles Geldeinkommens des Stammes an, dazu kommen noch 1 607 842 resp. 4,5% (zusammen also 25,8 %) für das US Health Service, also mehr als ein Viertel des Gesamteinkommens.Google Scholar
  61. 61.
    Arizona State Employment Service, Manpower Services to Arizona Indians, Phoenix, April 1968, S. 9.Google Scholar
  62. 62.
    Navajo Yearbook, S. 230 für drei der erwähnten Betriebe.Google Scholar
  63. 63.
    Navajo Yearbook, S. 230.Google Scholar
  64. 64.
    Eodem loco, S. 224/25.Google Scholar
  65. 65.
    T. T. Sasaki, a.a.O., S. 92.Google Scholar
  66. 66.
    Navajo Yearbook, S. 233 ff.Google Scholar
  67. 67.
    Navajo Yearbook, S. 186.Google Scholar
  68. 68.
    Navajo Yearbook, S. 19.Google Scholar
  69. 69.
    Navajo Yearbook, S. 192.Google Scholar
  70. 70.
    Navajo Times, IX, 44, 31. Okt. 1968; siehe auch IX, 4, 7. Nov. 1968.Google Scholar
  71. 71.
    Dazu J. M. Christian, a.a.O., S. 43.Google Scholar
  72. 72.
    So zeigte James Bosch 1958/59 für Fort Defiance ein Durchschnittseinkommen von 5000$, 25% aller Familien hatten 3500-3999$ Einkommen. Nur 1,9 auf 10 Familien hatten kein Radio. Übrigens wollten auch nur 7,9% aller Haushaltungsvorstände und 6,5% aller Frauen außerhalb der Reservation leben. Das sind aber Ausnahmezustände, die nur auf Window Rock und Umgebung beschränkt sind (Navajo Yearbook, S. 304/05).Google Scholar
  73. 73.
    Siehe Navajo Times IX, 45, S. 1.Google Scholar
  74. 74.
    Vergl. dazu Thomas J. McClenaghan und Nancy Gayle, HV-Thaw-Hup-Ea-Yu (It must happen) Promises Gila River Indians New Prosperity, in: Arizona Review XVII, 8/9, 1968.Google Scholar
  75. 75.
    Vergl. Navajo Yearbook, S. 222 ff., und die verschiedenen Publikationen des Arizona State Employment Service.Google Scholar
  76. 76.
    Arizona State Employment Service, Manpower Services to Arizona Indians, 1967, Phoenix, April 1968.Google Scholar
  77. 77.
    Navajo Yearbook, S. 233.Google Scholar
  78. 78.
    Navajo Yearbook, S. 235.Google Scholar
  79. 79.
    Navajo Yearbook, S. 236.Google Scholar
  80. 80.
    Dazu etwa Jack O. Waddell und O. Watson, The American Indian in Urban Society, New York 1971.Google Scholar
  81. 81.
    Western Apprenticeship Association, Indian Apprenticeship Program, August 1969; Iron Workers Apprenticeship and Training Standards Formulated by the Navajo Reservation General Joint Labor-Management Apprenticeship and Training Committee, Phoenix, Arizona (ohne Datum); Apprenticeship Standards for the Bridge, Structural, Ornamental, and Reinforcing Iron Working Industry for the State of Arizona, in cooperation with the US Department of Labor, Juni 1965.Google Scholar
  82. 82.
    Vergl. The Gallup Independent, Funding for ONEO $ 10 Million Yearly, Sept. 1970.Google Scholar
  83. 83.
    Irene Clurman, CEP Finds Employment for »Unemployable« Navajo, in: The Gallup Independent Sept. 1970.Google Scholar
  84. 84.
    Vergl. Jon Bartel, DAI Pioneers in Navajo Control, und ders., DAFs Leroy Mitchell Committed to Navajo Self-Determination, in: The Gallup Independent 12. Aug. 1970.Google Scholar
  85. 85.
    Siehe John Ladd, a.a.O.Google Scholar
  86. 86.
    John Adair und K. Deuschle, a.a.O., Appendix III.Google Scholar
  87. 87.
    Navajo Yearbook, S. 259.Google Scholar
  88. 88.
    William H. Kelly, Social and Cultural Considerations in the Development of Manpower Programs for Indians, Tucson 1967.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1973

Authors and Affiliations

  • René König

There are no affiliations available

Personalised recommendations