Advertisement

Wolfgang Abendroth und die SPD

  • Jürgen Seifert

Zusammenfassung

Abendroths politische Theorie, insbesondere auch seine Verfassungstheorie, bleibt bezogen auf die SPD. Im vorgefundenen politischen Kräftefeld in Deutschland rech net Abendroth mit der SPD. Er kämpft um die Politik und Struktur dieser Partei, die die Mehrheit der Lohnabhängigen als ihre politische Interessenvertretung betrachtet, von außen, von innen und nach seinem Ausschluß 1961 wieder von draußen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 4.
    Jürgen Habermas, Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied 1962Google Scholar
  2. 5.
    Adolf Arndt, „Die geistige Freiheit als politische Gegenwartsaufgabe“, in: Vorstand der SPD, Hrsg., Die Neuordnung Deutschlands. Kongreß in Köln am 14./15.1.1956.Google Scholar
  3. 6.
    Martin Drath, „Die Grenzen der Verfassungsgerichtsbarkeit“, in: Veröffentlichungen der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer, H. 9, Berlin 1952, S. 114 ff.Google Scholar
  4. 8.
    Wolfgang Abendroth, Arbeiterklasse, Staat und Verfassung. Materialien zur Verfassungsge schichte und Verfassungstheorie der Bundesrepublik, hrsgg. von Joachim Pereis, Frankfurt am Main-Köln 1975.Google Scholar
  5. 10.
    Max Adler, Politische oder soziale Demokratie? Berlin 1926Google Scholar
  6. Wolfgang Abendroth, Antagonistische Gesellschaft und politische Demokratie, Neuwied-Berlin, 1967.Google Scholar
  7. 11.
    Otto Bauer, Die österreichische Revolution, Wien 1923, S. 242Google Scholar
  8. Otto Bauer, „DasGleichgewicht der Klassenkräfte“, in: Der Kampf, Jg. 17, H. 2 (Febr. 1924), S. 57 ffGoogle Scholar
  9. 12.
    Wolfgang Abendroth, „Nach dem Parteitag von Hannover“, in: Sozialistische Politik (Köln), 1960, H. 11/12, S. 1.Google Scholar
  10. 13.
    Jürgen Seifert, Kampf um Verfassungspositionen, Frankfurt am Main-Köln 1974, S. 38 f.Google Scholar
  11. 24.
    Wolfgang Abendroth, „Ein Leben im Dienste der Arbeiterbewegung. Heinrich Brandler gestorben“, in: neue kritik, Nr. 44 (September/Oktober 1967), S. 3–6.Google Scholar
  12. 25.
    K.H. Tjaden, Struktur und Funktion der „KPD-Opposition“ (KPD), Meisenheim/ Glan 1964.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1977

Authors and Affiliations

  • Jürgen Seifert

There are no affiliations available

Personalised recommendations