Advertisement

Die nachgeholte Parteibildung und die politische Säkularisierung der CDU

  • Hermann Scheer

Zusammenfassung

Mit der Niederlage der CDU/CSU bei der Bundestagswahl 1969 schien für viele poli tische Beobachter ausgemacht, daß nun zwangsläufig ein Erosionsprozeß der CDU beginnen müsse. Hatte sich doch die CDU jahrzehntelang in erster Linie definiert als Regierungspartei oder auch als Kanzlerpartei, als Staatspartei, als Fraktionspartei. 1969 hatte sie nicht einmal einen halbwegs ausgebauten zentralen Parteiapparat zur Verfügung und auch keinen — etwa der SPD vergleichbaren — Fraktionsapparat, weil diese Apparatfunktionen von ihren Vertretern in Kabinett und Ministerial bürokratie wahrgenommen wurden. Die CDU verfügte darüber hinaus mit 300 000 Parteimitgliedern nur über ein Drittel der SPD-Mitgliedschaft, und sie bestand aus keinem einheitlichen Parteikörper mit einer pyramidenförmigen Willensbildung von unten nach oben, sondern sie glich eher einem Konglomerat mehrerer machtvoller, satzungsmäßig integrierter Vereinigungen (Suborganisationen). In diesen — Junge Union, Frauenvereinigung, Sozialausschüsse der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft, Kommunalpolitische Vereinigung, Mittelstandsvereinigung, Union der Vertriebenen und Flüchtlinge; hinzu kommt noch der formal nicht zur Partei gehörende Wirtschaftsrat der CDU e. V. (Dittberner 1973) — fand der Schwerpunkt der Willensbüdung statt, die eigentliche Parteiebene war im allgemeinen nur Clearing-Stelle für die unterschiedlichen Vereinigungen resp. Interessengruppen in der Partei (Kaack 1971, 545 ff.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker ,Dierk-Eberhard; Wiesendahl ,Elmar; 1975: Ohne Programm nach Bonn oder Die Union als Kanzlerwahlverein, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  2. Biedenkopf ,Kurt H., 1975: Fortschritt in Freiheit ,München: Piper.Google Scholar
  3. Biedenkopf ,Kurt H., 1973: Die Mitglieder der Partei in Pflicht nehmen. Die Entscheidung 10 (1973).Google Scholar
  4. Büke ,Karl-Heinz, 1973: Mehr Teamarbeit -mehr Gruppenarbeit. Die Entscheidung 10 (1973).Google Scholar
  5. Blüm, Norbert ,1972: Reaktion oder Reform -Wohin geht die CDU? Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  6. Dettling ,Warnfried ,1975: Die CDU nach Mannheim. Aus Politik und Zeitgeschichte B 30/75 26.7.1975.Google Scholar
  7. Deuerlein ,Ernst ,1957. CDU/CSU 1945–1957 ,Köln: Bachern.Google Scholar
  8. Deuling ,Wolfgang ,o.J.: Die CDU/CSU -Anspruch und Wirklichkeit. MS Bonn.Google Scholar
  9. Dittberner ,Jürgen; Ebbighausen, Rolf (Hrsg.), 1973: Parteiensystem in der Legitimations krise ,Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  10. Dittberner ,Jürgen ,1973: Der Wirtschaftsrat der CDU e. V. In: Dittberner/Ebbighausen 1973.Google Scholar
  11. Ebbighausen ,Rolf; Kaltenborn, Wilhelm ,1973: Arbeiterinteressen in der CDU? Zur Rolle der Sozialausschüsse. In: Dittberner/Ebbighausen 1973.Google Scholar
  12. Fetscher ,Iring; Richter ,Horst-Eberhard (Hrsg.) ,1976: Worte machen keine Politik. Beiträge zu einem Kampf um pohtische Begriffe ,Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  13. Glöckner ,Wolfgang ,1975: Fakten gegen Biedenkopf. Die Neue Gesellschaft 7 (1975).Google Scholar
  14. Geissler ,Heiner ,1975: Neue Soziale Frage. MSGoogle Scholar
  15. Hartwich ,Hans-Hermann ,1970: Sozialstaatspostulat und gesellschaftlicher status quo, Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  16. Heck ,Bruno ,1969: Demokraten oder Demokratisierte? Die Pohtische Meinung 3 (1969).Google Scholar
  17. Heidenheimer ,Arnold J., 1960: Adenauer and the CDU. The Rise of the Leader and the Integration of the Party ,Den Haag.Google Scholar
  18. Himmelmann ,Gerhard ,1976: Zur Problematik der Neuen Sozialen Frage. Gewerkschaftliche Monatshefte 2 (1976).Google Scholar
  19. Kaack ,Heino ,1971: Geschichte und Struktur des deutschen Parteiensystems ,Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  20. Kaltefleiter ,Werner ,1975: Die Produkvitität ist miserabel. Wirtschaftswoche 5.9.1975.Google Scholar
  21. Koch ,Hans-Gerhard; Bamberg ,Hans-Dieter ,1974: CDU/CSU -verhinderte Staatspartei ,Starn-berg. Raith.Google Scholar
  22. Leuenberger ,Theodor ,1975: Bürokratisierung und Modernisierung der Gesellschaft ,Bern: Haupt.Google Scholar
  23. Mintzel ,Alf ,1975: Die CSU. Anatomie einer konservativen Partei ,Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  24. Müller ,Emü-Peter ,1973: Wahlverein oder Partei? Die Entscheidung 8 (1973).Google Scholar
  25. Narr ,Wolf-Dieter ,1966: CDU -SPD. Programm und Praxis seit 1945 ,Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  26. Narr ,Wolf-Dieter; Scheer ,Hermann; Spöri ,Dieter: SPD -Staatspartei oder Reformpartei?, München: Piper.Google Scholar
  27. Neumaier ,Eduard, 1975: Die Union bläst zum Sammeln. Die Zeit 20.6.1975.Google Scholar
  28. Neumann ,Sigmund ,1932: Die deutschen Parteien ,Berlin.Google Scholar
  29. Offe, Claus, 1971: Bürgerinitiativen und Reproduktion der Arbeitskraft im Spätkapitalismus. In: H. Grossmann (Hg.): Bürgerinitiativen -Schritte zur Veränderung? Frankfurt 1971: Fischer.Google Scholar
  30. Pütz, Helmuth, 1971: Die CDU, Bonn.Google Scholar
  31. Schäfer, Gert; Nedelmann, Carl (Hrsg.), 1967: Der CDU-Staat, München: Szczesny.Google Scholar
  32. Scheer, Hermann, 1973: Innerorganisatorische und innerparteiliche Demokratie. In: Greiffen-hagen, Martin (Hrsg.), 1973: Demokratisierung in Staat und Gesellschaft, München: Pieper.Google Scholar
  33. Scheer, Hermann, 1975: Helmut Schelskys Klassenprojektionen. Die Neue Gesellschaft 11 (1975).Google Scholar
  34. Scheer, Hermann, 1976: Privatisierung öffentucher Dienstleistungen? Die Neue Gesellschaft 2 (1976).Google Scholar
  35. Schelsky, Helmut, 1975: Die Arbeit tun die anderen, Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  36. Schmidt, Stephan (Hrsg.), 1974: Schwarze Politik aus Bayern, Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  37. Steffen, Joachim, 1975: Weitermachen trotz Besserwissen. In: Greiffenhagen, Martin; Scheer, Hermann (Hrsg.), 1975: Die Gegenreform, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  38. Weiskirch, Willi, 1973: Dienstleistungszentren an der Basis. Deutschland Union Dienst 8.8.1973.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1977

Authors and Affiliations

  • Hermann Scheer

There are no affiliations available

Personalised recommendations