Advertisement

Schluß

  • Peter Mambrey
  • Rheinhard Oppermann
  • August Tepper

Zusammenfassung

Die vier von uns durchgeführten bzw. analysierten Fälle von Beteiligung an der Systementwicklung belegen sowohl Erfolge wie Grenzen und Hindernisse bei der Beteiligung der Betroffenen. Die von uns selbst durchgeführten Projekte Schulis und Bürgeramt sind dabei durch einen hohen Aufwand für die Beteiligungspromotion gekennzeichnet, während die Beteiligung in den beiden Projekten aus dem Bereich der Energieversorgung und des Autozubehörs im großen und ganzen sich selbst überlassen blieb. In der Tatsache der Beteiligungspromotion sehen wir den wichtigsten Unterschied zwischen den Projekten und die wichtigste Erklärung für den unterschiedlichen Erfolg. Durch eine kurze Zusammenfassung wollen wir diese Unterschiede noch einmal verdeutlichen. Zwei Fragen schließen sich an diese Feststellung an. Einmal stellt sich die Frage nach der besten Art der Beteiligungspromotion, durch welche Vorgehensweisen werden also die Betroffenen am besten unterstützt? Zum anderen stellt sich die Frage, aus welchen vom Vorhandensein personifizierter Beteiligungspromotoren unabhängigen Quellen sich die für den Erfolg von Beteiligung wichtige Beteiligungspromotion nähren kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1986

Authors and Affiliations

  • Peter Mambrey
  • Rheinhard Oppermann
  • August Tepper

There are no affiliations available

Personalised recommendations