Advertisement

Erfahrungskurven in der Investitionsplanung

  • Wolfgang Lücke
Chapter

Zusammenfassung

Im Falle sich ständig wiederholender Betriebsprozesse eines Investitionsobjektes (Anlagenkomplex, Maschine) ergibt sich im Bereich menschlicher Arbeit eine fortschreitende Übung im Umgang mit dem Investitionsobjekt und eine bessere Ausnutzung desselben. Da die Übung zur besseren Beherrschung der Arbeit führt, kann damit gerechnet werden, daß mit wachsender Zahl gleicher Arbeitsverrichtungen beispielsweise die vom Menschen beeinflußbare Arbeitszeit pro Verrichtung abnimmt; der Arbeitende lernt den immer besseren Umgang mit dem Investitionsobjekt.1 Lerneffekte können auch in einer Reduktion der eingesetzten Anzahl von Arbeitern zum Ausdruck kommen, wie dies aus asiatischen Produktionen bekannt ist. Sie zeigen sich u. a. ebenfalls in der abnehmenden Ausschußmenge, in der Reduktion der Stückkosten2 und in der Verringerung von Produktmängeln. Dem Planer sollten diese Lerneffekte stets gegenwärtig sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Baetge, J., [Lernprozesse, 1979]: Lernprozesse in der Produktion, in: Kern, W., (Hrsg.): Handwörterbuch der Produktionswirtschaft, Stuttgart 1979, Sp. 1125–1133Google Scholar
  2. Baur, W., [Lerngesetz, 1979]: Lerngesetz der industriellen Produktion, in: Kern, W., (Hrsg.): Handwörterbuch der Produktionswirtschaft, Stuttgart 1979, Sp. 1115–1125Google Scholar
  3. Blohm, H., Lüder, K., [Investition, 1991]: Investition, 7. Aufl., München 1991Google Scholar
  4. Bronner, A., [Investitionspolitik, 1966]: Grundprinzipien der Investitionspolitik, in: Baupraxis (1966), Heft 4, S. 57–58 u. S. 91–92Google Scholar
  5. Chrubasik, A., Zimmermann, H.-J., [Evaluierung, 1987]: Evaluierung der Modelle zur Bestimmung strategischer Schlüsselfaktoren, in: Die Betriebswirtschaft, 47. Jg. (1987), Heft 4, S. 426–450Google Scholar
  6. Coenenberg, A. G., [Lernvorgänge, 1970]: Die Bedeutung fertigungswirtschaftlicher Lernvorgänge für Kostentheorie, Kostenrechnung und Bilanz, in: Kostenrechnungspraxis, o. Jg. 1970, Heft 3, S. 111–116Google Scholar
  7. Foster, R. N., [Innovation, 1986]: Innovation, die technologische Offensive, Wiesbaden 1986, (engl. Originalausgabe: Innovation - The Attacker’s Advantage, London 1986)Google Scholar
  8. Gälweiler, A., [Unternehmensplanung, 1986]: Unternehmensplanung - Grundlagen und Praxis, Frankfurt-New York 1986Google Scholar
  9. Gutenberg, E., [Grundlagen, 1971]: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Erster Band: Die Produktion, 18. Auflage, Berlin-Heidelberg-New York 1971CrossRefGoogle Scholar
  10. Heizmann, B., [Substitutionen, 1989]: Analyse ökonomisch bzw. ökologisch motivierter Substitutionen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 59. Jg. (1989), Heft 2, S. 155–174Google Scholar
  11. Henderson, B. D., [Erfahrungskurve, 1984]: Die Erfahrungskurve in der Unternehmensstrategie, 2. Aufl., Frankfurt/Main-New York 1984Google Scholar
  12. Hieber, W. L., [Erfahrungskurveneffekte, 1991]: Lern- und Erfahrungskurveneffekte und ihre Bestimmung in der flexibel automatisierten Produktion, München 1991Google Scholar
  13. Hopfenbeck, W., [Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, 1989]: Allgemeine Betriebswirtschafts- und Managementlehre, Landsberg am Lech 1989Google Scholar
  14. Ihde, G.-B., [Lernprozesse, 1970]: Lernprozesse in der betriebswirtschaftlichen Produktionstheorie, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 40. Jg. (1970), Heft 7, S. 451–468Google Scholar
  15. Jantzen, I., [Voxende Udbytte, 1924]: Voxende Udbytte in Industrien, in: Nationalöko- nomisk Tidskrift, Kopenhagen 1924; teilweise übersetzt von Schneider, E., in: Theorie der Produktion, Wien 1934, S. 83–92Google Scholar
  16. Kloock, J., [Erfahrungskurven, 1989]: Erfahrungskurven-Konzept, in: Szyperski, N., (Hrsg.): Handwörterbuch der Planung, Stuttgart 1989, Sp. 427–433Google Scholar
  17. Lange, B., [Erfahrungskurve, 1984]: Die Erfahrungskurve: Eine kritische Beurteilung, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 36. Jg. (1984), Heft 3, S. 229–245Google Scholar
  18. Lücke, W., [Arbeitsleistung, 1990]: Arbeitsleistung, Arbeitsbewertung, Arbeitsentlohnung, in: Jacob, H., (Hrsg.): Industriebetriebslehre, 4. Aufl., Wiesbaden 1990, S. 177–317Google Scholar
  19. Lücke, W., [Long-Run-Produktions- und Kostentheorie, 1990]: Long-Run-Produktions- und Kostentheorie unter Berücksichtigung des technischen Fortschritts, in: Lücke, W., Dietz, J.-W., (Hrsg.): Problemorientiertes Management, Wiesbaden 1990, S. 203–256Google Scholar
  20. Lücke, W., (Hrsg.), [Investitionslexikon, 1991]: Investitionslexikon, 2. Aufl., München 1991Google Scholar
  21. Lücke, W., [Investitionspolitik, 1986]: Investitionspolitik bei Großobjekten - wirtschaftliche Beurteilung und Kontrolle, in: Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis über aktuelle Fragen des Finanzmanagements, 8. Wolfsburger Fachgespräche, Wolfsburg 1986Google Scholar
  22. Schneider, D., [Lernkurven, 1965]: “Lernkurven” und ihre Bedeutung für Produktionsplanung und Kostentheorie, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 17. Jg. (1965), S. 501–515Google Scholar
  23. Stalk, G., jr., [Zeit, 1989]: Die Zeit - die entscheidende Waffe im Wettbewerb, in: Harvard Manager, 11. Jg. (1989), Heft 1, S. 37–46Google Scholar
  24. Wacker, P.-A., [Erfahrungskurve, 1980]: Die Erfahrungskurve in der Unternehmensplanung, München 1980Google Scholar
  25. Wright, T. P., [Factors, 1936]: Factors Affecting the Cost of Airplanes, in: Journal of Aeronautical Sciences, Vol. 3 (1936)Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Lücke
    • 1
  1. 1.Institut für Betriebswirtschaftliche Produktions- und InvestitionsforschungUniversität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations