Advertisement

Arbeitszeit und Arbeitsmarkt

Volumenrechnung, Auslastungsgrad und Entlastungswirkung
  • Lutz Reyher
  • Hans-Uwe Bach
  • Hans Kohler
  • Bernhard Teriet

Zusammenfassung

Von 1960 bis 1981 ist die Jahresarbeitszeit der Arbeitnehmer um ein Fünftel zurückgegangen, das ist pro Jahr rd. 1%. Bedeutsamer als alle anderen Arbeitszeitkomponenten war für diese Entwicklung die Veränderung der tariflichen Arbeitszeit. Die Zahl der insgesamt in der Bundesrepublik Deutschland jährlich geleisteten Arbeitsstunden ging von 56 Milliarden Stunden 1960 auf gut 44 Milliarden Stunden 1981 zurück. Bis 1973 beruhte dieser Rückgang auf der Verkürzung der Arbeitszeit, danach kam die Verringerung der Erwerbstätigenzahl hinzu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. Bach, H. U., Kohler, H., Reyher, L., Teriet, B., Arbeitszeit und Arbeitsvolumen in der Bundesrepublik Deutschland 1960–1975Google Scholar
  2. 4.
    Klauder, W., Schnur, P., Mögliche Auswirkungen der letzten Rezession auf die Arbeirsmarktentwicklung bis 1990.Google Scholar
  3. 8.
    NGG, Humanisierung der Arbeitswelt, Bestandsaufnahme erfolgreicher NGG–Tarifpolitik, Hamburg, September 1978, S. 36.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1983

Authors and Affiliations

  • Lutz Reyher
  • Hans-Uwe Bach
  • Hans Kohler
  • Bernhard Teriet

There are no affiliations available

Personalised recommendations