Advertisement

„Programm zur Beschäftigung von einer Million Arbeitnehmern“

  • H. M. Broders

Zusammenfassung

Ich dokumentiere im folgenden eine sehr informative Zusammenstellung H.M. Broders, der ohne jede Fixierung auf das AZV-Problem die beschäftigungspolitischen und fiskalischen Auswirkungen investitions-, arbeitsmarkt- und arbeitszeitpolitischer Maßnahmen publizierte, die sich aus Berechnungen renommierter Institute ergeben. Seine Studie bestätigt meine Grundthese, daß investitionspolitische Maßnahmen den geringsten Beschäftigungseffekt haben, falls man nicht die Grenzen der Finanzierbarkeit durch deficit spending völlig außer Betracht läßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 3.
    R. Rau, J. Wamken, P. Wolfmeyer, Arbeitsmarktperspektiven der 80er Jahre, in: Wachstum und Struktur der deutschen Wirtschaft in den 80er Jahren, Tagungsband zum RWISymposium 1980, Essen, 1980, S. 91 ff.Google Scholar
  2. 5.
    W. Leibfritz, Gesamtwirtschaftliche Auswirkungen alternativer finanzpolitischer Programme. Ein ökonometrischer Schätzversuch, Ifo–Schnelldienst, 34/1981, S. 3 ff.Google Scholar
  3. 6.
    A. Hoff, Notwendigkeit und Möglichkeit der tarifvertraglichen Regelung flexibler Arbeitszeiten, in: WSI–Mitteilungen, 3/1982, S. 18S.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1983

Authors and Affiliations

  • H. M. Broders

There are no affiliations available

Personalised recommendations