Advertisement

Staatliche Bauverwaltung damals und heute

  • Peter Baum
Chapter

Zusammenfassung

Die Anfänge der Niedersächsischen Staatshochbauverwaltung gehen ins frühe 19. Jh. zurück. Adolf von der Wense — der für das königlich-hannoversche Bauen Verantwortliche — schreibt 1818 aus Hannover an den Prinzregenten in London über Laves: „Der tätigste, unverdrossenste Künstler, den ich kenne, und bescheiden im höchsten Grade, verbindet ungemein viele Kenntnisse mit Geschmack und Überlegung. Daß wir und ich insbesondere wünschen, einen solchen Mann im Dienst zu haben, ist sehr natürlich, zumalen es uns sehr an Männern fehlt, die die schöne Baukunst versehen. Wenn Se. kgl. Hoheit geruhen, ihm den Titel von Hof baumeister zu bewilligen.“1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2.
    Helmut Zimmermann: Hannover in der Tasche, Heinrich Feesche Verlag, Hannover 1988Google Scholar
  2. 3.
    Hubert Stier: Die Bauten der Renaissance In: Hannover Führer durch die Stadt und ihre Bauten, 1882, Reprint Curt R. Vincentz Verlag, Hannover 1978Google Scholar
  3. 5.
    Der staatliche Hochbau im Lande Niedersachsen, Adolf Widmann-Verlag, München 1957Google Scholar
  4. 6.
    Siegfried Giedion: Architektur und Gemeinschaft, Tagebuch einer Entwicklung, Rowohlt-Verlag, Hamburg 1957Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig 1988

Authors and Affiliations

  • Peter Baum

There are no affiliations available

Personalised recommendations