Advertisement

Einleitung

  • Ernst-Joachim Lampe
Chapter
Part of the Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie book series (JRR, volume 12)

Zusammenfassung

Eine erste interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft, die vor zwei Jahren hier im ZiF stattfand, war einer inoffiziellen Methode der Rechtsbegründung gewidmet, der Rechtsbegründung aus dem ”Rechtsgefühl”. Unsere heutige zweite Arbeitsgemeinschaft betrifft eine offizielle Methode der Rechtsbegründung, nämlich diejenige aus staatlich anerkannten Grundrechten. Daß zu so offiziellem Anlaß neben Vertretern der Rechtswissenschaften auch die Vertreter der Sozial- und Verhaltenswissenschaften zu Wort kommen sollen und in vorbereitenden Beiträgen auch schon zu Wort gekommen sind, ist leider noch immer keineswegs selbstverständlich — so wenig, daß es seinerseits wiederum einer Begründung bedarf. Ich will daher in meinen einleitenden Bemerkungen diese Begründung zu geben versuchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    E.-J. Lampe, Das Menschenbild des Rechts — Abbild oder Vorbild? In: ders. (Hrsg.), Beiträge zur Rechtsanthropologie, 1985, S. 9ff., 20ff.Google Scholar
  2. 2.
    E.-J. Lampe, Der Mensch und sein Recht. In: Estudios de Filosofia del Derecho y Ciencia Juridica (FS Legaz y Lacambra), 1983, S. 677ff., 680ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1987

Authors and Affiliations

  • Ernst-Joachim Lampe

There are no affiliations available

Personalised recommendations