Advertisement

Sozialprodukt und Verteidigungsausgaben — Prioritäten und Begründungen

Ein Vergleich zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Frankreich
  • Johannes Gerber

Zusammenfassung

Gegenstand der Untersuchung ist die Frage, ob und wie sich unterschiedliche Aufgabenstellungen an die Streitkräfte auf die Verteidigungsausgaben auswirken und welchen Einfluß die Struktur der Verteidigungsausgaben auf volkswirtschaftliche Bereiche hat. Auf die Erörterung methodischer Probleme eines Vergleichs wird ausdrücklich verzichtet. Dazu sei auf die zahlreiche Literatur verwiesen1. Auch auf die Exaktheit des benutzten Zahlenmaterials kommt es weniger an als vielmehr auf die Tendenz und die Größenordnung, wie sich der politische Wille quantifiziert. Ein Vergleich der Bundesrepublik Deutschland mit der Republik Frankreich bietet sich aus vielen Gründen an. Größenordnung und Struktur der Wirtschaft und der Bevölkerung ähneln einander. Sie liegen in Mitteleuropa. Sie rechnen zu den mittleren Mächten. Beide gehören demselben Bündnis an, wenn auch mit unterschiedlichen Bindungen2.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Walter, Franz: Methodische Probleme des internationalen Vergleichs von Verteidigungsausgaben in Militär und Ökonomie, Göttingen 1977, S. 191 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Gerber, J Frankreich und die Verteidigung des Westens, in: Österreichische Militärische Zeitschrift 1978, Heft 3, S. 185 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Gerber, J.ldat und Ökonomie, in: Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre der Streitkräfte, Regensburg 1978, S. 341 ff.Google Scholar
  4. 6.
    Beste, H. D. u. a.(Hrsg.): Taschenbuch für Wehrfragen 1977/1978, hrsg. Frankfurt 1977, S. 20.Google Scholar
  5. 10.
    Fischer, A.: Finanzierung unserer Verteidigungsausgaben 1979, in: Soldat und Technik, Nr. 12/1978, S. 635.Google Scholar
  6. 20.
    Zeiner Gundersen, H. F.: Die militärische Perspektive, Nato-Brief Nr. 3/1978, S, 5 ff.Google Scholar
  7. 22.
    Hahn,O.: Betriebswirtschaftslehre der Streitkräfte, Bilanz und Standortbestimmung, Vortrag Baden-Baden, 29. Juni 1978.Google Scholar
  8. 24.
    Hahn, O.: Die Militär-Ökonomik im internationalen Vergleich, in: Militär und Ökonomie, Göttingen 1977, S. 44.Google Scholar
  9. 26.
    Herrmann, J.-M.: Defense et neutralite in: Le Monde, 15.6.1978, S. 12.Google Scholar
  10. 27.
    Cressard, J Dix ans de la politique militaire, in: Le Monde, 14.6.1978, S. 10 und 15.6.1978,Google Scholar
  11. 29.
    Beauvais, H.: Planification et Programmation dans les Armees, in: Defense National, Mai 1978, S. 51.Google Scholar
  12. 30.
    Gerber, J.: Gedanken zur Wirtschaftlichkeit der Verteidigungsleistung, in: Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre der Streitkräfte, Regensburg 1978, S. 191.Google Scholar
  13. 31.
    Bielfeldt, C.: Rüstungsausgaben als Instrument der Rüstungspolitik, in: Militär und Ökonomie, Göttingen 1977, S. 176 ff.Google Scholar
  14. 32.
    Sch ütze, W.: Les Institutions, in: politique étrangère, Nr. 6/1978, S. 672.Google Scholar
  15. 33.
    Held, R.: Die doppelte Atommacht, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.12.1978, S. 1.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler KG, Wiesbaden 1979

Authors and Affiliations

  • Johannes Gerber

There are no affiliations available

Personalised recommendations