Advertisement

Einführung

  • O. Brümmer
  • J. Heydenreich
  • K. H. Krebs
  • H. G. Schneider

Zusammenfassung

Eine differenzierte und zugleich umfassende Analyse fester Stoffe ist unverzichtbarer Bestandteil vieler naturwissenschaftlicher und technischer Disziplinen, insbesondere der Werkstoffwissenschaft. Durch die Gewinnung grundlegender festköundchemischer Kenntnisse, insbesondere hinsichtlich des Aufbaus fester Körper im Mikro- und Makrobereich, gestattet sie die Erklärung von Stoffeigenschaften und— in vielen Fällen— deren gezielte Beeinflussung. Das gilt gleichermaßen für die Entwicklung eines Stahles wie eines Halbleitermaterials, um nur zwei Beispiele mit offensichtlich unterschiedlichen qualitativen und quantitativen Anforderungen an chemische Reinheit, Legierungs- und Dotierungsgenauigkeit, gezielt hergestellte Gefüge bei polykristallinen Materialien bzw. hohe oder gezielt gestörte Strukturperfektion bei monokristallinen Werkstoffen zu nennen. In jedem Fall kommt man heute ohne die Einhaltung strenger Regeln bezüglich der chemischen Zweckreinheit bzw. realstruktureller Besonderheiten zur Erzielung gewünschter stofflicher Eigenschaften, optimiert auf Technologie und Anwendungsfall, nicht mehr aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Übersichtsliteratur (Auswahl)

  1. —.
    Microprobe Analysis. Ed.: C. A. Andersen, John Wiley & Sons, New York, London, Sidney, Toronto, 1973.Google Scholar
  2. —.
    Modern Physical Techniques in Materials Technology. Eds.: T. mulvey, R. K. webster, Harwell Series, Oxford University Press 1974.Google Scholar
  3. —.
    H.-W. Thümmel, Durchgang von Elektronen-und Betastrahlung durch Materieschichten, Akademie-Verlag, Berlin 1974.Google Scholar
  4. —.
    H. H. Brongersma, F. Meijer, H. W. Werner, Oberflächenanalyse— Methoden zur Untersuchung der äußeren Atomschichten von Festkörpern, Philips techn. Rdsch. 34 (1974/75) 362–376.Google Scholar
  5. —.
    Moderne Methoden der Oberflächenanalyse. Dechema-Monographien, Bd. 78, Verlag Chemie, Weinheim/Bergstr. 1975.Google Scholar
  6. —.
    Methods of Surface Analysis. Ed. A. W. Czanderna, Elsevier Publ. Comp., Amsterdam/ Oxford/New York 1975.Google Scholar
  7. —.
    Interactions on Metal Surfaces. Ed. R. Gomer, Springer-Verlag, Berlin 1975.Google Scholar
  8. —.
    A. Benninghoven, Characterization of Coatings, Thin Solid Films 39 (1976) 3–23.CrossRefGoogle Scholar
  9. —.
    K. Danzer, E. Than, D. Molch, Analytik, Akad. Verlagsges. Geest & Portig, Leipzig 1976.Google Scholar
  10. —.
    R. Holm, S. Storp, D. Briggs, Analysis of Real Surfaces, Eur. Spectr. News 12 (1977) 14.Google Scholar
  11. —.
    A. P. Schulman, S. A. Fridrichov, Sekundäremissionsmethoden der Untersuchung von Festkörpern (russ.), Izd.„Nauka“, Moskau 1977.Google Scholar
  12. —.
    N. Treitz, Analysis of Solid Surface Monolayers by Mass and Energy Spectrometry Methods, J. Phys. I: Sci. Instr. 10 (1977) 573–586.CrossRefGoogle Scholar
  13. —.
    O. Brümmer, Mikroanalyse mit Elektronen-und Ionensonden, VEB Deutscher Verlag fürGrundstoffindustrie, Leipzig 1978.Google Scholar

Copyright information

© VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1979

Authors and Affiliations

  • O. Brümmer
    • 1
  • J. Heydenreich
    • 1
  • K. H. Krebs
    • 2
  • H. G. Schneider
    • 3
  1. 1.HalleDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland
  3. 3.Karl-Marx-StadtDeutschland

Personalised recommendations