Advertisement

Fundamentale Aktienanalyse

  • Reinhard H. Schmidt

Zusammenfassung

Gegenwärtig gilt weithin die Auffassung als richtig, daß der Wert einer Aktie vor allem von den erwarteten zukünftigen Gewinnen und/oder Dividenden abhänge, die „für“ die Aktionäre erzielt bzw. an sie ausgeschüttet werden. Die Denkrichtung, die auf solchen Überlegungen aufbaut, wird als Lehre von der „Fundamentalanalyse“ oder „fundamentalen Aktienanalyse“ oder von der „Aktienbewertung nach der Ertragskraft“ oder von der „Aktienbewertung“ schlechthin bezeichnet. Sie soll in diesem Kapitel beleuchtet werden. Wir werden uns dabei an einigen Standardwerken der einschlägigen Literatur orientieren. Diese Beschränkung ist einerseits unumgänglich, da die Anzahl der Veröffentlichungen zur Aktienanalyse und Aktienbewertung sehr groß ist1). Sie ist andererseits auch vertretbar, weil die herangezogenen monographischen Veröffentlichungen inhaltlich mit anderen entsprechenden Arbeiten weitgehend übereinstimmen. Die Standardwerke sind nicht nur repräsentativ für sehr verbreitete Auffassungen, sie haben diese auch zum Teil erst selbst geprägt2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Gabler-Verlag · Wiesbaden 1976

Authors and Affiliations

  • Reinhard H. Schmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations