Advertisement

Neue Produktionstechnologien, europäische Technologiemärkte und Humanisierung der Arbeitswelt

  • Wolfram Braun

Zusammenfassung

Personelle Freizügigkeit und Mobilität auf europäischen Arbeitsmärkten ist eine Seite des „Sozialmodells Europa“. Eine menschengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist die andere Seite. Humanisierung der Arbeitswelt ist allerdings aufgrund des gegen- wärtig laufenden technologischen Fortschritts nicht mehr nur auf die betriebliche Gestal- tung von Fertigungs- und Arbeitssystemen beschränkt. Die aus der Basisinnovation „Mikroelektronik“ entwickelten neuen Technolgien computerintegrierter Fertigung und elektronischer Steuerung komplexer Fertigungssysteme gehören mir den neuen Informa- tions- und Kommunikationstechniken zu den „High-tech“-Produkten bzw. Märkten mit technologischen Wachstumsfeldern, die für die Wettbewerbsfähigkeit von Industrieunter- nehmen, einzelner Industriesektoren und nationaler Ökonomien auf dem Weltmarkt ent- scheidend sind. Ihr Einsatz in der verarbeitenden Industrie bewirkt zugleich eine globale Umgestaltung der Produktionsprozesse einschließlich der Beschäftigungssysteme, die, in Verbindung mit neuen Formen der informations- und kommunikationstechnologischen Vernetzung des Produktionsbereiches mit allen Funktionsbereichen und Organisations- einheiten der Unternehmung, einen radikalen Strukturwandel der Unternehmensorganisa- tion zur Folge haben. Im Unterschied zu herkömmlichen, fordistischen Verfahren der Massenproduktion eines standardisierten Industrieproduktes, deren Effizienz erst ab einer bestimmten Produktionsseriengröße und bei stabilen Markt- und Nachfragekonstellatio- nen gewährleistet ist, ist der Einsatz neuer Fertigungssysteme sowohl bei Kleinserien- als auch Großserienproduktion rentabel und kann eine Vielzahl unterschiedlicher Industrie- produkte ohne Wechsel der Basistechnologie hergestellt werden. Flexible Fertigungssy- steme ermöglichen damit auch die produktionstechnische Realisierung von Produktinno- vationen im laufenden Fertigungsprozeß. In Verbindung mit der informationstechnologi- schen Vernetzung des Leistungserstellungsprozesses mit den Prozessen der marküichen Leistungsverwertung sind Unternehmen in der Lage, die Produktion flexibel an veränder- te Markt- und Nachfrageentwicklungen auf den Gütermärkten und in den Industriesekto- ren, in denen sie aktiv sind, anzupassen. Flexibilisierung der Fertigungssysteme und or- ganisatorischer Strukturwandel führen somit nicht nur zu erheblichen Produktivitätsstei- gerungen, sondern sind auch Grundlage einer Reorganisation und Erweiterung der Ge- schäftsfeldsysteme. Unternehmen, die bisher infolge eines auf Massenproduktion stan- dardisierter Güter eingestellten Fertigungssystems an eine bestimmte Branche gebunden waren, können nun ihr Geschäftsfeld auf mehrere Industriesektoren ausweiten, ohne eine proportionale Ausweitung des Produktionsapparates in Kauf nehmen zu müssen. Die Fol- ge sind industrieübergreifende Unternehmensformationen, einschließlich neuer Formen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Vgl. Sundquist, The New Technology in the 1990’s, Paris, OECD, 1988Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. Warnecke, H. J. (Hrsg.), Produktionsplanung, Produktionssteuerung in der CJM-Realisierung, Berlin u. a. 1986; Wildemann, H. et al. (Hrsg.), Strategische Investitionsplanung für neue Technologien in der Produktion, München 1986; Baltin, E., CJM-Profile, in: CJM-Management, 2(1986); Scheer, A. W., Organisatorische Entwicklungslinien bei der CJM-Implementierung, in: CJM-Management, 2 (1986); Bühner, R., Personalentwicklung für neue Technologien in der Produktion, Stuttgart 1986Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. Bühner, R., Entwicklungslinien zukünftiger Fabrikorganisationen, in: VDI-ZS 1(1986); Brödner, P., Fabrik 2000. Alternative Entwicklungspfade in die Zukunft, Berlin 1985; Scholz, B., Die Zukunft mit CJM, in: CJM-Management, 4 (1985)Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. Wildemann, H., Just-in-time Produktion in Deutschland, München 1985; Pennings, J. M. a. Buiten-dam (eds.), New Technology and Organizational Innovation. The Development and Diffusion of Microelectronics, Cambridge 1987; Staudt, E. (Hrsg.), Das Management von Innovationen, Frankfurt a. M. 1986; Urabe, K. et al. (eds.), Innovation and Management, International Comparison, Berlin u. a. 1988Google Scholar
  5. 5.
    Vgl. Gaugier, E. et al., Humanisierung der Arbeitswelt und Produktivität, Ludwigshafen 1977; Kühn, M., CAD und Arbeitssituation, Berlin u. a. 1980; Lutz, B. u. Schultz-Wild, R. (Hrsg.), Flexible Fertigungssysteme und Personalwirtschaft, Frarikfurt/New York 1982; Nashold, F., Die Gestaltung von Arbeit und Technik, in: Bleicher, S. (Hrsg.), Technik für den Menschen, Köln 1987Google Scholar
  6. 6.
    Vgl. zum folgenden Bühner, R., Personalwirtschaft, a. a. O.Google Scholar
  7. 7.
    Vgl. Däubler, Interessenausgleich und Sozialplan, in: Der Betrieb, 38(1985)Google Scholar
  8. 8.
    Vgl. Scharpf, F. W., Die Politikverflechtungs-Falle, in: Politische Vierteljahresschrift, 26(1985)Google Scholar
  9. 9.
    Vgl. Erd, R. et al. (Hrsg.), Strukturwandel in der Industriegesellschaft, Frankfurt/New York 1986; Müller, V. u. Schienstock, G., Innovationsprozeß in westeuropäischen Industrieländern, Berlin 1978; Jacque-min, A. a. de Jong, H., European Industrial Organization, London 1977Google Scholar
  10. 10.
    Vgl. Conlou, Th. P., Industrial Democracy and the EEC Company Law, in: International and Comparative Law Quarterly, 24(1975); Pipkorn, J., Die Diskussion über die wirtschaftliche Mitbestimmung der Arbeitnehmer in der EG, in: Europa-Archiv, 11(1976); Hopt, K. J., Grundprobleme der Mitbestimmung in Europa, in: ZfA, 13(1982); Westermann, H. P., Tendenzen der gegenwärtigen Mitbestimmungsdiskussion in der Europäischen Gemeinschaft, in: Rabeis, Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht, 48(1984)Google Scholar

Anmerkungen

  1. 11.
    Vgl. Scharpf, F. W., Sozialdemokratische Krisenpolitik in Europa, Fraiikfurt/New York 1987Google Scholar
  2. 12.
    Vgl. Parker, J. E. S., The Economies of Innovation. The National and Multinational Enterprise in Technological Change, London 1978; Albach, H., Innovation für Wirtschaftswachstum und internationale Wettbewerbsfähigkeit, Opladen 1983; Albach, H., Wirtschaftliche Entwicklung und multinationale Unternehmen, in: Rösner, H. (Hrsg.), Rückbück in die Zukunft, Berlin 1981; Schunk, G., Internationale Zusammenarbeit im hochtechnologischen Bereich, Baden-Baden 1984Google Scholar
  3. 13.
    Vgl. Institut für sozialwissenschaftliche Forschung e. V., München (Hrsg.), Betrieb — Arbeitsmarkt — Qualifikation, München 1976; Zeidler, R., Computerzeitalter und berufliche Qualifizierung, in: Arbeit und Sozialpolitik, 38(1984); Sorge, A., Informationstechnik und Arbeit im sozialen Prozeß, Qualifikation und Produktionsentwicklung, Frankfurt/New York 1985Google Scholar
  4. 14.
    Vgl. Scharpf F. W. et al. (Hrsg.) Aktive Arbeitsmarktpolitik, Frankfurt/New York 1982Google Scholar
  5. 15.
    Vgl. Widmer, R., Europamarkt. Eurogeld-und Eurokapitalmarkt, Frankfurt a. M. 1977; Masera, R. S. a. Triffin, R. (eds.), Europe’s Money, Oxford 1984Google Scholar
  6. 16.
    Vgl. Dietrich a. Morley (eds.), Relations between Technology, Capital and Labour, Bruxelles 1981Google Scholar
  7. 17.
    Vgl. Bombach, G. (Hrsg.), Technologischer Wandel, Tübingen 1986; Boltho, A. (ed.), The European Economy. Growth and Crisis, Oxford 1982; Layard, R. et al., Europe: The Case of Unstable Growth, CEPS Papers Nr. 819, Brussels (Centre for European Policy Studies) 1984; Agraa-Amel, (ed.), The Economics of the European Community, Oxford 1980Google Scholar
  8. 18.
    Vgl. Cuyvers, L., Europe in the World Economy, in: Europe in the World Economy, Rapport final, Commissariat du Plan, Comité Economie International, Tome II, Paris (Fédération Européene des Recherches Economique) 1987Google Scholar
  9. 19.
    Vgl. Freeman, C., The Economies of Industrial Innovation, London 1982; Freeman, C, Long Waves in the World Economy, London 1983; Kleinknecht, A., Innovation Patterns in Crisis and Prosperity, London 1986Google Scholar
  10. 20.
    Vgl. Bavesi, G. et al., Macroéconomique, a. a. O.; Rothwell, A. a. Zegveld, W., Industrial Innovation and Public Policy, London 1981Google Scholar
  11. 21.
    Vgl. Kamien, M. J. a. Schwartz, N. L., Market Structure and Industrial Innovation. A Survey, in: Journal of Economic Literature, March 1975; Turner, D. F. a. Williamson, O. E., Market structure in relation to technical and organizational innovation, in: Heath, J. B. (ed.), International conference on monopolies, mergers, and restrictive practices, London 1971Google Scholar
  12. 22.
    Vgl. Williamson, O. E., The Economic Institutions of Capitalism: Firms, Markets, Relational Contracting, New York 1980Google Scholar
  13. 23.
    Vgl. Kleinknecht, A., Basismotivation und Wachstumsschübe, in: Konjunkturpolitik, 1979; Mensch, G., Basic Innovation and Industrial Growth, in: The search for absolute values and the creation of the new world. Proceedings of the tenth International Conference on the Unity of Science, 1981Google Scholar
  14. 24.
    Vgl. Malsch, Th. u. Seitz, R. (Hrsg.), Die neuen Produktionskonzepte auf dem Prüfstand, Berlin 1987; Bleicher, S. (Hrsg.), Technik für den Menschen. Soziale Gestaltung des technischen Fortschritts, Kpln 1987; Alemann, V. u. Schatz, H., Mensch und Technik, Grundlagen und Perspektiven sozialverträglicher Technikgestaltung, Opladen 1986Google Scholar

Anmerkungen

  1. 25.
    Vgl. Wildemann, H., Just-in-time Produktion, a. a. O.; Wildemann, H. et al. (Hrsg.), Strategische Investitionsplanung, a. a. O.Google Scholar
  2. 26.
    Vgl. Pennings, J. M. a. Buitendam (eds.), New Technology, a. a. O.; Urabe, K. et al. (eds.), Innovation, a. a. O.Google Scholar
  3. 27.
    Vgl. Piore, M. J. a. Sable, Ch. F., Das Ende der Massenproduktion, Berlin 1985; Kern, H. u. Schumann, M., Das Ende der Arbeitsteilung?, München 1984Google Scholar
  4. 28.
    Vgl. Warnecke, H. J. (Hrsg.), Produktionsplanung, a. a. O.Google Scholar
  5. 29.
    Vgl. Gaugier, E. et al., Humanisierung, a. a. O.Google Scholar
  6. 30.
    Vgl. Pelkmanns, J., Economic Theories of Integration Revisted, in: Journal of Common Market Studies XVIII(1980); Balasa, B., The Theory of Economic Integration, London 1969; Goldthrope, J. H. (ed.), Order and Conflict in Contemporary Capitalism, Oxford 1984Google Scholar
  7. 31.
    Vgl. Kern, H. u. Schumann, M., Industriearbeit im Umbruch, in: Lutz, B. (Hrsg.), Soziologie und gesellschaftliche Entwicklung, Dortmund 1984Google Scholar
  8. 32.
    Vgl. Lutz, B., Was sind die neuen Produktionskonzepte?, in: Malsch, Th. u. Seltz, R. (Hrsg.), Die neuen Produktionskonzepte auf dem Prüf stand, Berlin 1987Google Scholar
  9. 33.
    Vgl. Naschold, F., Zum Zusammenhang zwischen Arbeit, sozialer Sicherung und Politik, in: Naschold, F. (Hrsg.), Arbeit und Politik, Frankfurt/New York 1985Google Scholar
  10. 34.
    Vgl. dazu Boyer, R., Les approches en terme du régulation, Paris: Note CEPREMAP, Nr. 8523(1985); Boyer, R., et Petit, P., Forecasting the Impact of Technological Change and Employment, in: Diettrich a. Morley (eds.), Relations between Technology, Capital and Labour, Bruxelles 1981Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1991

Authors and Affiliations

  • Wolfram Braun
    • 1
  1. 1.Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der UniversitätWuppertalDeutschland

Personalised recommendations