Advertisement

PSSC Physik pp 207-223 | Cite as

Grundgesetz der Mechanik

  • Joachim Grehn

Zusammenfassung

Wagen bewegen sich auf der Autobahn, sie fädeln sich in den Verkehrsstrom ein und scheren wieder aus. Verkehrsflugzeuge ziehen hoch über uns ihre Bahn. Künstliche Satelliten umkreisen die Erde. Die Sterne vollführen ihre regelmäßigen Bewegungen. Was liegt all diesen Bewegungen zugrunde? Was setzt einen Gegenstand in Bewegung? Gibt es eine allen Bewegungen gemeinsame Ursache? Ist überhaupt eine Ursache erforderlich?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Was wir Grundgesetz der Mechanik nennen, bezeichnet man vielfach auch als zweites Newtonsches Gesetz. Das Galileische Trägheitsprinzip, das sich als Sonderfall des allgemeinen Gesetzes herausstellt, wird erstes Newtonsches Gesetz genannt. Die Bezeichnung der Gesetze ändert nichts an ihrem Inhalt. Doch sollte man sie kennen, um Bemerkungen wie die folgende zu verstehen: „Nach dem ersten Newtonschen Gesetz …“.Google Scholar

Copyright information

© Education Development Center, Inc. 1968

Authors and Affiliations

  • Joachim Grehn

There are no affiliations available

Personalised recommendations