Advertisement

Durchsetzung der Aktionärsinteressen in der Hauptversammlung

  • Dietmar Schieber
Chapter
  • 44 Downloads

Zusammenfassung

Die Ergebnisse der Befragung im vorherigen Kapital haben gezeigt, daß nur relativ wenige Aktionäre die Hauptversammlung besuchen. Im mehrjährigen Vergleich ergibt sich zumindest bei den DAX30-Unternehmen tendenziell eine Rückgang der Präsenz. Die durchschnittliche Präsenz auf den Hauptversammlungen dieser Gesellschaften lag 1996 bei knapp 62 Prozent und ist bis 1999 auf rund 57 Prozent gesunken.112 Die niedrige Präsenz kann sicherlich teilweise auf den hohen Anteil113 des Kapitals, der von Ausländern gehalten wird, zurückzuführen sein. Ausländern, die ggf. nicht die Aktie selbst, sondern ein die Aktie vertretendes Zertifikat („Depositary Receipt“) halten, ist die Stimmrechtsausübung möglich, allerdings tret en in der Praxis Probleme mit der Benachrichtigung der Zertifikatsinhaber auf, die eine Ausübung erschweren.114

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden, und Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Dietmar Schieber

There are no affiliations available

Personalised recommendations