Advertisement

Risiken der modernen Industriegesellschaft

  • Wolfgang Holeschak
Chapter
  • 55 Downloads
Part of the DUV Sozialwissenschaft book series (DUVSW, volume 1)

Zusammenfassung

Seit den 70er Jahren hat sich in Deutschland eine ablehnende Haltung für bestimmte industrielle Großtechniken ausgebreitet. Die Hoffnung, daß dank der Technik die Probleme der Ernährung, der Arbeit und der Armut in der Welt insgesamt zu beseitigen wären, erwies sich als Illusion. Darüber hinaus ist es in den letzten Jahrzehnten immer deutlicher geworden, daß Wissenschaft und Technik bei der Lösung vorhandener Probleme auch neue schaffen, die neuartige Gefahren im Gefolge haben. Je deutlicher diese Zweischneidigkeit der technischen Entwicklung zutage tritt, desto stärker wird die Forderung nach verantwortbarer Nutzung des technischen Fortschritts. Die Gefahren der neuzeitlichen Zivilisation erfahren aber unterschiedliche Bewertungen. Katastrophenmeldungen über Unfälle in der industriellen Technik begreifen immer mehr Menschen als Warnzeichen einer Entwicklung, die nicht mehr beherrschbar ist; in der Chemie stehen dafür die Namen Sevezo, Bophal, Sandoz-Basel, bei der Nutzung der Kernenergie der Schadenfall des Reaktors bei Harrisburg, der Unfall von Tschernobyl. Immer weniger Bürger schätzen den Nutzen, der ihnen aus diesen Techniken erwächst so hoch ein, daß ihnen die damit verbundenen Gefahren noch vertretbar erscheinen. Es gibt andererseits Ereignisse mit zahlreichen Todesopfern, die keine Emotionen wecken oder nach kurzer Zeit vergessen werden: die Unfälle im Straßenverkehr, im Schienenverkehr, im Luftverkehr, in der Schiffahrt oder bei den verschiedensten Freizeitaktivitäten. Offensichtlich gibt es eine Gewöhnung an bestimmte Gefahren und auch Unterschiede zwischen selbst auferlegten und zugemuteten Gefahren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Holeschak

There are no affiliations available

Personalised recommendations