Advertisement

Die Verständigung über Vergangenheit und Gegenwart innerhalb der analytischen Psychotherapie

  • Bärbel Mahler
Chapter

Zusammenfassung

In den 100 Jahren ihres Bestehens hat die Psychoanalyse so vielfältige Formen angenommen, daß man aus einer bestimmten Perspektive nicht mehr von der Psychoanalyse als einer einheitlichen Theorie und Praxis sprechen kann (J. Cremerius 1982). Viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen und mit unterschiedlichem persönlichen und gesellschaftlichen Hintergrund haben sich in dieser Zeit von einer Theorie angezogen gefühlt, die verändernd zu sein verspricht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauriedl T (1984) Beziehungsanalyse: das dialektisch-emanzipatorische Prinzip der Psychoanalyse und seine Konsequenzen für die psychoanalytische Familientherapie. Suhrkamp. Frankfurt a.M.Google Scholar
  2. Bauriedl T (1985) Psychoanalyse ohne Couch. Urban und Schwarzenberg. München-Wien-BaltimoreGoogle Scholar
  3. Chasseguet-Smirgel J (1988) Zwei Bäume im Garten. Zur psychischen Bedeutung der Vater- und Mutterbilder. Internationaler Psychoanalytischer Verlag. München-WienGoogle Scholar
  4. Cremerius J (Hrsg) (1974) Psychoanalytische Textinterpretation. Hoffmann und Campe. HamburgGoogle Scholar
  5. Cremerius J (1984) Vom Handwerk des Psychoanalytikers Bd 1 und 2. frommann-holzboog. Stuttgait- Bad CannstattGoogle Scholar
  6. Ermann M (1995) Psychotherapeutische und psychosomatische Medizin. Ein Manual auf psychodynamischer Grundlage. Kohlhammer. Stuttgart-Berlin-KölnGoogle Scholar
  7. Freud S (1969) Sigmund Freud. Studienausgabe. S Fischer. Frankfurt a.M.Google Scholar
  8. Green A (1979) Psychoanalytische Theorien über den Affekt. Psyche 33:681–732Google Scholar
  9. Haesler L (1994) Psychoanalyse. Therapeutische Methode und Wissenschaft vom Menschen. Kohlhammer. Stuttgart-Berlin-KölnGoogle Scholar
  10. Loch W (1977) Die Krankheitslehre der Psychoanalyse. Hirzel. StuttgartGoogle Scholar
  11. Loch W (1985) Perspektiven der Psychoanalyse. Hirzel. StuttgartGoogle Scholar
  12. Lorenzer A. (1972) Sprachzerstörung und Rekonstruktion. Vorarbeiten zu einer Metatheorie der Psychoanalyse. Suhrkamp. Frankfurt a.M.Google Scholar
  13. Mahler M S Pine F Bergmann A (1975) Die psychische Geburt des Menschen. Symbiose und Individuation. S. Fischer. Frankfurt a.M. 1978Google Scholar
  14. Mc Dougall J (1988) Theater der Seele: Illusion und Wahrheit auf der Bühne der Psychoanalyse. Internationaler Psychoanalytischer Verlag. München-WienGoogle Scholar
  15. Morgenthaler F (1981) Technik: zur Dialektik der psychoanalytischen Praxis. Syndikat. Frankfurt a.M.Google Scholar
  16. Nietzsche F (1886) Jenseits von Gut und Böse, 4, 33. Werke in zwei Bänden. Alfred Kroner. Leipzig 1930Google Scholar
  17. Racker H (1978) Übertragung und Gegenübertragung: Studien zur psychoanalytischen Technik. E. Reinhardt. München-BaselGoogle Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2003

Authors and Affiliations

  • Bärbel Mahler

There are no affiliations available

Personalised recommendations